Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.07.2019

Werbung

Installation am Schwarzbach zum „achtlosen“ Fallenlassen

von Adolf Albus

(17.04.2019) Plastikabfall, Zigarettenkippen, Pappbecher, Getränkedosen flattern seit Montag auf einer Leine, die zwischen zwei Bäumen in dem kleinen Park in der Wilhelmstraße gespannt ist. Das Wort „achtlos“ steht – Buchstabe für Buchstabe auf weißem Papier – dazwischen.

Foto: Stadt Hofheim
***

Die Künstlerin Lara Mouvée hat mit Textilkünstlerin Birgit Samson und genehmigt von der Stadt Hofheim diese Installation geschaffen.

„Ich bin immer wieder erschüttert, wie wir Menschen achtlos mit unserem Abfall umgehen“, sagt Lara Mouvée. Auch in dem kleinen Park, wo es auf den ersten Blick sauber aussah, hat sie dennoch gemeinsam mit Birgit Samson jede Menge Abfall am Rand des Schwarzbachs entdeckt und einen Teil davon wie in einem Windspiel aufgehängt. „Es ist keine Kritik an der Stadt, dass nicht ordentlich sauber gemacht würde. Ich möchte denjenigen die Augen öffnen, die ihren Müll in der Natur oder wo sie gerade unterwegs sind, mit Leichtigkeit und sorglos einfach fallen lassen. Denn der Abfall zerbröselt, verbindet sich mit der Erde oder wird vom Bach weiter mitgerissen.“

Mit ihrer Installation will sie auch allgemein auf das Thema "Achtlosigkeit" aufmerksam machen – egal ob an der Supermarkt-Kasse oder auf dem Parkplatz: „Die Menschen achten nicht mehr aufeinander, nehmen keine Rücksicht.“

Positive Resonanz und Ermutigung hat Lara Mouvée bereits während der Aktion von Passanten erfahren. Und sie will weitermachen, an anderen Stellen in der Stadt, und die Installationen für die Ausstellung des Wallauer Fachwerks im Oktober dokumentieren.