Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 10.12.2018

Werbung
Werbung

Individuelle Wanderreise an die Costa Brava

von Ilse Romahn

(04.12.2018) Mit der Reise „Wandern Costa Brava individuell“ lassen sich die Naturschönheiten von Kataloniens Küste auf eigene Faust erwandern.

Bildergalerie
Wandern an der Costa Brava
Foto: Sento Wanderreisen
***
Wanderreise an der Costa Brava
Foto: Sento Wanderreisen
***

Mit der neu aufgelegten Reise „Wandern Costa Brava individuell“ hat Sento Wanderreisen erstmals Spanien mit in sein Portfolio aufgenommen. Die Wanderreise nach Katalonien stellt den Teilnehmern die Costa Brava, die „wilde Küste“ vor. Dabei erkunden sie den Fernwanderweg GR 92, der von der französischen Grenze entlang der gesamten Küste Kataloniens geht. Die leichten bis mittelschweren Wanderungen führen entlang der zerklüfteten Küste, zu idyllischen Buchten, in Naturparks und in mittelalterliche Dörfer im Hinterland. Die Übernachtung erfolgt in persönlich geführten Unterkünften in den malerischen Küstenorten Cadaqués und Calella de Palafrugell. Die Individualreise ist für 10 Tage ab zwei Personen und ab 997 Euro pro Person im Doppelzimmer zu Wunschterminen buchbar. Sie kann auch auf eine Woche verkürzt oder für mehrere Tage verlängert werden. Details unter www.sento-wanderreisen.de/spanien.
 
Die Weitwanderungen der Reise „Wandern Costa Brava individuell“ werden flexibel im eigenen Tempo ohne Reiseleitung mit Tagesrucksack, Kartenmaterial und Wanderbeschreibungen unternommen. Unterkünfte und Gepäck-Transfers sind arrangiert. Für das Programm hat der Münchner Spezial-Veranstalter einen Auszug der schönsten Etappen zusammengestellt. Sonja Heidtmann, Geschäftsführerin von Sento Wanderreisen, betont: „Wir möchten unseren Kunden die Natur der Costa Brava zeigen und haben uns bei der Gestaltung dieser Reise ganz bewusst auf die ursprüngliche und naturbelassene Seite der Region konzentriert, abseits der großen Orte. Wir empfehlen die Monate April, Mai, September und Oktober, die vom Klima her ideal zum Wandern sind“. Sento Wanderreisen gibt den Kunden detaillierte Informationen zur An- und Abreise und bucht auf Wunsch Flüge und Transfers zu den Unterkünften. „Die Anreise ist aber auch mit dem Zug über Paris möglich“ ergänzt Sonja Heidtmann.

Von der ersten Unterkunft in Cadaqués aus entdecken die Wanderer die Küste des Naturparks Cap de Creus, wo Ausläufer der Pyrenäen mit bizarren Felsformationen ins Meer tauchen, und den Naturpark Montgri. Sie wandern in einer grandiosen, wilden und kargen Felslandschaft, die faszinierend und geradezu magisch ist. Weiter südlich, von Calella de Palafrugell aus, erkunden die Teilnehmer die Küste mit Pinienwäldern, das Hinterland, Dörfer mit mittelalterlichem Charme sowie das Kap de Begur. Traumhafte, völlig unterschiedliche Badebuchten laden mit ihrem kristallklaren Wasser während der Wanderungen immer wieder zum Erfrischen ein. Insbesondere die Region um Calella de Palafrugell eignet sich hervorragend für eine Badeverlängerung.
 
www.sento-wanderreisen.de