Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.08.2019

Werbung
Werbung

Hessisches Bauhauptgewerbe im Mai 2019

von Helmut Poppe

(23.07.2019) Umsatz, Auftragseingänge und Beschäftigung mit Zuwächsen Umsatz steigt im Vergleich zum Mai 2018 um 16,0 Prozent Auftragseingänge 2,1 Prozent höher Beschäftigung legt um 6,9 Prozent zu

Bauhauptgewerbe Umsatz Hessen Mai 2019
Foto: StatistikHessen
***


Die positive Entwicklung der Konjunkturdaten des hessischen Bauhauptgewerbes setzte sich im Mai 2019 fort. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, verzeichneten Umsatz, Auftragseingänge und Beschäftigung Zuwächse.

Die baugewerblichen Umsätze lagen im Mai 2019 mit etwa 443 Millionen Euro 16,0 Prozent über dem Vorjahreswert. Das kräftige Plus zeigte sich in allen Teilsektoren: Im Vergleich zum Mai 2018 wuchsen die baugewerblichen Umsätze im Wohnungsbau um 19,1 Prozent, im gewerblichen und industriellen Bau sowie im öffentlichen und Verkehrsbau stiegen die Umsätze um jeweils 15,1 Prozent.

Die Auftragseingänge wuchsen gegenüber Mai 2018 um 2,1 Prozent. Insgesamt wurden im Mai 2019 Neuaufträge in Höhe von gut 439 Millionen Euro erzielt. Dabei reduzierten sich die Auftragseingänge im Tiefbau um 9,1 Prozent. Der Hochbau verzeichnete im Vergleich zum Mai 2018 ein Nachfrageplus von 14,5 Prozent.

Die Betriebe im hessischen Bauhauptgewerbe beschäftigten im Mai 2019 etwa 34 400 Personen. Damit erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten im Vorjahresvergleich um 6,9 Prozent.

Alle Zahlen beziehen sich auf Betriebe mit 20 oder mehr Beschäftigten.

Neben der konjunkturellen Komponente ist die Zunahme der Indikatoren auch auf die jährliche Aktualisierung des Berichtskreises zurückzuführen, dem ab Januar 2019 etwa 30 zusätzliche Betriebe mit 20 oder mehr Beschäftigten angehören.