Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.08.2018

Werbung
Werbung

Höchst rollt den Teppich aus

Klinikum F-Höchst lädt ein zum Mitsticken am Bolongaro-Wandteppich am 24. Mai

von: Ilse Romahn

(16.05.2018) Fünf Meter lang, 80 Zentimeter breit: Über 200 Menschen haben bereits Nadel und Faden in die Hand genommen und sich auf dem großen Wandteppich für den Bolongaropalast mit einer Stickerei verewigt.

In Kooperation mit dem Kultur- und Museumsverein Bolongaro e.V. lädt das Klinikum Frankfurt Höchst Patienten, Angehörige und Interessierte am Donnerstag, 24. Mai, zum Mitsticken ein. Los geht’s um 14 Uhr im Gemeinschaftsraum (Gebäude A, 2. OG) des Klinikums. Das Stickmaterial wird kostenfrei zur Verfügung gestellt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Jeder, der Lust und Zeit hat, ist herzlich eingeladen zum Mitsticken am großen Wandteppich für den Bolongaropalast. Ob modern oder traditionell, im Kreuzstich oder mit einer anderen Sticktechnik – jeder darf sticken, wie und was er gern möchte. Auch Stickanfänger sind herzlich willkommen und erhalten auf Wunsch beratende Hilfe vor Ort.

In großen, farbenfrohen Buchstaben wurde bereits der Schriftzug „Bolongaropalast“ in den Leinenstoff aufgestickt. Ziel des Projektes ist es, durch das gemeinsame Sticken die Identifikation mit dem Stadtteil Höchst zu stärken und dessen Buntheit widerzuspiegeln. Ins Leben gerufen wurde das Projekt 2016 von Edda Bhattacharjee vom Vorstand des Kultur- und Museumsvereins Bolongaro e.V.: „Wir wollen Menschen verschiedener Herkunft, egal ob Jung oder Alt, zusammenführen und ihnen die Möglichkeit geben, sich mit einem ganz persönlichen Motiv auf dem Kunstwerk zu verewigen.“ Wenn die Sanierungsarbeiten am Bolongaropalast abgeschlossen sind (voraussichtlich im Jahr 2020), soll der Wandteppich dann einen dauerhaften Platz im Eingangsbereich des geplanten Museums finden.

Mitgestickt haben schon Vereine, Schulen und private Gruppen. Auch die Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst werden sich und ihr Klinikum (am 23. Mai) noch auf dem Wandteppich verewigen. Mehr Informationen zum Gemeinschaftsprojekt unter www.kulturimbolongaro.de