Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.08.2019

Werbung
Werbung

Fraport führt elektronische Schließanlage für Technikräume ein

von Ilse Romahn

(08.02.2019) Mehr als 6.500 Technikräume am Flughafen Frankfurt erhalten ein neues Schließsystem. Das Schließanlagenmanagement setzt künftig auf Digitalzylinder statt mechanische Zylinder. Das hat den Vorteil, dass man über eine zentrale Software die Nutzer und die Berechtigungen verwalten kann.

Fraport führt elektronische Schließanlage für Technikräume ein
Foto: Fraport AG
***

Die neuen Schließzylinder werden standortspezifisch programmiert. Darüber hinaus können sie unabhängig vom Hersteller miteinander kombiniert werden. Als elektronischer Schlüssel dient der personenbezogene Flughafenausweis, den alle Beschäftigten am Flughafen tragen müssen. Durch Vorhalten des Ausweises vor den Zylindersensor entsperrt sich bei entsprechender Berechtigung die Tür.

Nach einer erfolgreichen Testphase mit 80 Türen erweitert die Fraport AG das System nun sukzessive auf alle Technikraum-Türen am Flughafen. Rund 7.500 Türen werden bis Mitte 2020 mit der neuen Technik ausgestattet. „Gerade am Flughafen gilt besondere Sensibilität bei den Zutrittsberechtigungen. Eine elektronische Schließanlage ist da eine große Verbesserung für alle Beteiligte“, erklärt Felix Kreutel, Bereichsleiter Immobilien und Energie der Fraport. „Die Digitalisierung des Systems bietet uns nicht nur erhöhten Nutzerkomfort, sondern auch mehr Sicherheit und eine effiziente und flexible Verwaltung der Zutrittsrechte.“