Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.05.2018

Werbung
Werbung

Faszinierende Charité-Gala `Kleider machen Leute` im Gesellschaftshaus Palmengarten

Dank an Initiatoren Stephan Görner (Maßkonfektionär) und Sven Müller (PR & Eventmarketing)

von: Ilse Romahn

(20.11.2017) Es war die 3. Charité-Gala `Kleider machen Leute`, die in diesem Jahr im Gesellschaftshaus Palmengarten gefeiert wurde und für die Ministerpräsident Volker Bouffier wieder gern die Schirmherrschaft übernommen hat. Den beiden Initiatoren Stephan Görner und Sven Müller ist es wiederum gelungen, mit einem attraktiven Programm die Gäste im vollbesetzten Festsaal zu begeistern. Sehr erfreut waren Veranstalter und Gäste über das Spendenergebnis der Charité-Gala. Es waren über 30.000,- Euro, die nun der Leberecht-Stiftung zugute kommen.

Bildergalerie
Modische Highlights begeisterten das Publikum
Foto: Nikita Kulikov
***
So schön kann Mode sein ....
Foto: Nikita Kulikov
***

Der blumendekorierte Festsaal bot den wunderbaren Rahmen für diese gelungene Charité-Gala, an der viele prominente Gäste zugegen waren, u. a. auch Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann und seine Gattin. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) hatte sich Urlaub von Jamaika-Verhandlungen in Berlin genommen, um in Frankfurt an der Charity-Gala „Kleider machen Leute“ teilzunehmen. Hier bewies Kubicki ungeahnte Talente und wagte sich in Maßanzügen von Designer Stephan Görner auf den Laufsteg. Gemeinsam mit seinem Kollegen Wolfgang Bosbach (CDU), den Schauspielern Mark Keller und Peter Lohmeyer sowie Top-Modell Kim Hnizdo (Gewinnerin Germanys Next Top Model)  präsentierte er schicke Mode auf Maß für einen guten Zweck. „Wenn es mit Jamaika nicht klappt wird das vielleicht meine Nachfolgekarriere“ witzelte der populäre Politiker, der am nächsten Morgen wieder nach Berlin flog.

Zuvor unterstütze er noch den karikativen Zweck der Fashionshow und spendete 3000,- Euro aus eigener Tasche, um die 18jährige Frankfurterin Ena zu unterstützen. Die leidet an spastischer Tetraparese und möchte unbedingt Bundestagsabgeordnete werden. Mit Kubickis Spende kann sich die junge Frau den Wunsch von einem Behindertenführerschein erfüllen.

Robert Mangold und sein Team vom Gesellschaftshaus ließen ein festliches Menü kredenzen. Charmant moderiert wurde die Charité-Gala von Evren Gezer. Ein weiterer Höhepunkt der gelungenen Gala war der Auftritt der Schlagerikone Marianne Rosenberg, die mit ihren Hits das Publikum begeisterte. 

Die Charity-Gala „Kleider machen Leute“ fand bereits zum dritten Mal statt. Ziel der Kampagne ist es, Menschen mit außergewöhnlichen Berufen (z. Bsp. Kläranlagetaucher, Wortschtdealer, Schornsteinfeger) in Szene zu setzen, ohne die eine Großstadt wie zum Beispiel Frankfurt nicht funktionieren würde. Zwölf Damen und Herren werden an ihrem Arbeitsplatz in einem Maßanzug in Szene gesetzt. Jeden Monat wird ein neues Foto publiziert und der Öffentlichkeit vorgestellt. Am Ende des Jahres stehen 12 Frankfurter Menschen, die stellvertretend für viele einen Blickwinkel zeigen, den wir so vorher noch nicht wahrgenommen haben.

Die Gala erfüllt auch einen sozialen Zweck. So konnten durch Spenden über 30.000 Euro generiert werden, die der Leberecht-Stiftung zu Gute kommen, die dadurch behinderte oder benachteiligte Kinder und deren Familien unterstützt.