Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.06.2018

Werbung

Einweihung Kinder- und Kompetenzzentrum (KuK) in Hofheim-Marxheim

von: Adolf Albus

(12.10.2017) Über 30 beherzte Familien im MTK fanden sich 1967 in Selbsthilfe in ihren Wohnzimmern zusammen, um das Leben ihrer beeinträchtigten oder behinderten Kinder mit ihnen zu gestalten und zu meistern.

Sie sammelten auch Spenden, und sie sahen weit voraus: „Wie und wo wohnen unsere Kinder im Alter“? Durch diese Selbstinitiativen war die Lebenshilfe Main-Taunus im Grunde geboren. Ihr erster, offener und öffentlicher Ausdruck wurde die „Villa Luce“ in Eschborn.

Jetzt haben Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Main- Taunus, Karin Schleith, und Uve Lüders, ihr Geschäftsführer, zahlreiche Persönlichkeiten aus Kreisstadt, Hofheimer Wohnungsbau Gesellschaft (HWB), MTK, Bundesvereinigung Lebenshilfe und Landeswohlfahrtsverband (LWV) sowie Architekt das neue Gebäude der Lebenshilfe in Hofheim-Marxheim, Frankfurter Straße 80, eingeweiht und in Reden und Rundgang auch erfahren, wie hier Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene gebildet, gefördert, betreut unterstützt werden (auch Angehörige) und ebenfalls wohnen – bis hin zur Barrierefreiheit.

Die Kosten betragen 6, 6 Millionen Euro, ehemaliger Anne-Frank-Kinderhort. Dafür hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) 2,2 Millionen Euro für energetisches Wohnen aufgebracht. Hessen förderte mit 2,04 Millionen Euro den Bau von 16 Sozialwohnungen in dem Komplex. Die Kreisstadt förderte die Einrichtung mit 160.000 hinsichtlich Mitfinanzierung öffentlich geförderter Wohnungen.

Landrat Michael Cyriax sah auf die bisher 50 Jahre der Lebenshilfe Main-Taunus zurück und erkannte darin „Meilensteine, die für ein tragfähiges Leben in der Gemeinschaft gesetzt worden sind“.

Hilfe in allen zwölf Kreis-Kommunen

Der Landrat: „Im MTK erfahren rund 2.500 Menschen Unterstützung durch die Lebenshilfe. Es gilt, sie zu ermutigen und zu stärken. Es gelingt der Lebenshilfe, dafür „Leidenschaft, Herz und Menschlichkeit aufzubringen“.

 

Lebenhilfe Main-Taunus - Wir leben Vielfalt

Der gemeinnützige Verein wurde 1967 gegründet. Er unterstützt gemäß seiner Prospektaussage Menschen mit Behinderung und deren Familien. Er unterhält fünf Wohnheime, Betreutes Wohnen und schafft Dienste: Frühförderung, Familienunterstützenden Dienst, Heilpädagogische Beratung u.a. Er bietet stationäre und ambulante Angebote an. Es sind derzeit 240 Mitarbeiter in der Lebenshilfe Main-Taunus Beschäftigt. Davon 68 ehrenamtlich. Der Vorstand arbeitet auch ehrenamtlich. Geschäftsstelle: Kelkheim, Nachtigallenweg 19. Tel. (06195)6008-0.E-Mail: info@lhmtk.de/www.lebenshilfe-main-taunus.de.