Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.06.2019

Werbung
Werbung

Ein grünes Kleinod mitten in der Stadt – Führung durch den Bethmannpark

von Ilse Romahn

(12.04.2019) Der Gartenbauingenieur Ingo Bohl führt am Sonntag, 14. April, um 14 Uhr durch den Bethmannpark.

Bethmannpar
Foto: Stadt Frankfurt / Grünflächenamt
***

Einst flanierte Goethe in diesem „Garten vor dem Tore", auch Kaiser und Könige weilten hier. Die Familie von Bethmann erwarb den Patriziergarten 1783 und gestaltete ihn dem Zeitgeist entsprechend mehrfach um. Die Stadt Frankfurt kaufte den Park 1941. Aus dem großbürgerlichen Park wurde 1953 ein städtischer Schaugarten als „praktischer Ratgeber“ für Pflanzenfreunde. Heute ist der etwa drei Hektar große Park ein grünes Kleinod für Menschen, die Gärten lieben. Er verspricht Erholung beim Ausspannen auf Wiesen umgeben von großen alten Bäumen, beim Spaziergang entlang der farbenprächtigen Blumenrabatten oder beim Freischach.

Die Führung ist eine Veranstaltung des Grünflächenamtes im Rahmen des GartenRheinMain-Jahresprogramms. Treffpunkt ist an der Straßenbahnhaltestelle Hessendenkmal, Friedberger Landstraße, Straßenbahnlinien 12 und 18.

Die kostenlose Führung dauert etwa zwei Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es beim Grünflächenamt unter der Telefon (069)21230208. (ffm)