Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.07.2019

Werbung
Werbung

Die kulinarische Vielfalt der Algarve entdecken

Bei der „Rota do Petisco 2019“ gibt es Häppchen der Extraklasse

von Ilse Romahn

(03.05.2019) Was wäre die Küche Portugals ohne die Petiscos, leckere Snacks, die prima zu einem Glas Wein oder einem frisch gezapften Bier passen, aus denen man sich aber auch eine ganze köstliche Mahlzeit zusammenstellen kann? Wie fein diese Häppchen – das portugiesische Pendant zu den spanischen Tapas – sein können, lässt sich bis zum 26. Mai bei der neunten Auflage der „Rota do Petisco“ an der Algarve erschmecken.

Wobei die Auswahl und Vielfalt in diesem Jahr so groß ist wie noch nie: Insgesamt 303 Restaurants und Cafés in 12 Bezirken von der östlichen Algarve bis nach Aljezur an der Westküste, an der Küste und im hügeligen Hinterland verwöhnen ihre Gäste 33 Tage lang mit ihren besten Petiscos. Da gibt es Feines frisch aus dem Meer und kleine Schmorgerichte mit Fleisch, aber auch raffinierte Köstlichkeiten für Vegetarier.

Ein Luxus, den man sich erst einmal leisten können muss? Ganz und gar nicht – wer sich auf die kulinarische Reise begeben will, kauft einmalig einen Pass für 1,50 €. Und ebenso preisgünstig geht es dann weiter: Für jeweils 3 Euro bekommt man ein Petisco und ein Getränk, für nur 2 Euro ein Dessert und ein Getränk.

Noch besser: Die bereits seit 2011 durchgeführte Rota do Petisco ist auch ein gemeinnütziges Projekt. Veranstalter ist der Verein Teia d'Impulsos, der von jedem verkauften Pass einen Euro an soziale Projekte weitergibt, die in den teilnehmenden Gemeinden beheimatet sind.

Eine Liste der teilnehmenden Lokale und deren Öffnungszeiten findet man auf der Website der Aktion unter www.rotadopetisco.com.