Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.11.2019

Werbung
Werbung

Ausstellung „l’esprit baroque im Schloss Weilburg“ bis 27. Oktober

von Ilse Romahn

(15.10.2019) Interessierte Besucherinnen und Besucher haben noch bis zum 27. Oktober Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung „l’esprit baroque im Schloss Weilburg“.

l’esprit baroque im Schloss Weilburg
Foto: M, Leukel
***

Die seit dem 27. Februar 2019 laufende Schau unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministerpräsidenten bildet den Kern des ganzjährigen Veranstaltungsprogramms zum 300. Todestag des Grafen Johann Ernst zu Nassau-Weilburg. Mit einem städtebaulichen Programm und Modernisierungen der Infrastruktur, mit höfischer Kunst und Kultur nach dem Vorbild des französischen Versailles hatte er Weilburg zu Beginn des 18. Jahrhunderts umwälzend verändert. 

Die von Dr. Svetlana Jaremitsch, Madeleine Seltmann und Jan-Nikolas Döllinger kuratierte Ausstellung bietet eine multimedial unterstützte Präsentation in den Innenräumen des Schlosses mit Informationen zur Biographie des Grafen im Kontext der wichtigsten Ereignisse seiner Zeit. Im Mittelpunkt steht seine Neigung zu französischer Hofkultur, die ihn zur Vergrößerung und reichen Ausstattung seines Herrschaftssitzes veranlasste.

Zur Wahrnehmung der nassauischen Residenzstadt als „Perle an der Lahn“ trug damals auch die Gestaltung des Schlossgartens bei. Folgerichtig ist auch dieser in die Ausstellung eingebunden. Seit April 2019 sind Gäste hier eingeladen, sich barocke Gartenkunst und die Geschichte der Weilburger Außenanlagen analog und digital, sachlich und amüsant zu erschließen. Acht sonnengelbe Sänften mit Informationstafeln sind als Sitzplätze aufgestellt. Sie laden zu einer Erkundungstour ein und vermitteln an jeder Station Wissenswertes zum Grafen Johann Ernst und seinen (Garten-)Architekten, zur Gartenkultur des Barock sowie zu Weilburgs Gartenhistorie. Zusätzlich bieten acht Kurzfilme, die in den Sänften auf ausleihbaren Tablets anzuschauen sind, unterhaltsame, auch für kleine Gäste geeignete Geschichten zum Thema an. Sie sind auch über den YouTube-Kanal der Schlösserverwaltung unter dem Stichwort „Barock“ abzurufen (schloesserundgaerten hessen). Am 27. Oktober wird die Ausstellung mit einer Finissage beendet.