Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.08.2019

Werbung
Werbung

„Auf den Austritt vorbereiten“ / IHK Wiesbaden unterstützt Betriebe mit Brexit-Beratungspaket

Tipps zur Vorbereitung, Seminare und Checkliste zum Ausstieg Großbritanniens aus der EU

von Ilse Romahn

(17.01.2019) Was ändert sich, wenn ich bei meinem Lieferanten in Großbritannien etwas nachbestellen will? Worauf muss ich mich einstellen, wenn ich dort Kunden beliefere? Die Unsicherheit um den Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union wirft auch bei Betrieben in der Region Wiesbaden viele Fragen auf.

"Wir raten Unternehmen, sich rechtzeitig auf den Austritt vorzubereiten“, sagt Caroline Meumann, Leiterin International bei der IHK Wiesbaden. „Besonders die Unternehmen, die bisher schon Handelsbeziehungen mit Großbritannien unterhalten haben und sonst über keine Erfahrungen im Handel mit Drittländern verfügen, stehen hier vor großen Herausforderungen.“ Die IHK Wiesbaden unterstützt Unternehmen mit einem Beratungspaket rund um den Brexit: Neben Tipps zur Vorbereitung und Seminaren bietet die IHK auch eine Brexit-Checkliste an, mit der Betriebe prüfen können, welche Themen sie besonders betreffen. IHK-Ansprechpartner und weitere Informationen finden sich unter www.ihk-wiesbaden.de/brexit.

„Sei es der Import von Tee im Einzelhandel oder von schottischem Whiskey in der Gastronomie – Großbritannien wird im Fall eines harten Brexits zum Drittland mit weitreichenden Konsequenzen in der Geschäftsabwicklung“, stellt Meumann fest. Beim ganztätigen „Seminar für Exporteinsteiger“ am Montag, 25. Februar, sowie den beiden Halbtags-Workshops „Get ready for Brexit! Import und Export für Einsteiger“ am Dienstag, 19. März, informiert die IHK über Fragen des Außenwirtschafts-, Zoll- und Ursprungsrechts und darüber, wie es Betrieben gelingen kann, die Umstellung zu meistern.

Auch Unternehmen, die bereits Erfahrung in der Abwicklung von Auslandsgeschäften haben,  sollten jetzt Vorbereitungen für die Übergangsphase und für die Zeit danach treffen, rät Meumann. Für sie bietet die IHK das Seminar „Brexit – Anpassung der Trade compliance“ am Mittwoch, 3. April, an. Dieses stellt die Prüfung und Überarbeitung von Einkaufs-, Produktions- und Absatzprozessen in den Fokus. 
 
http://www.ihk-wiesbaden.de