Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.07.2024

Werbung
Werbung

Zur Entscheidung Umbau des Oeder Wegs

IHK-Präsident Caspar befürchtet Ende der Einkaufsstraße

von Ilse Romahn

(10.07.2024) Mit großem Unverständnis reagiert Ulrich Caspar, Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main, auf den Beschluss des Ortsbeirats 3 zur Verstetigung der Umgestaltung des Oeder Wegs: „Wir bedauern sehr, dass der Ortsbeirat trotz aller vorliegenden Erkenntnisse daran festhält, die bisherigen Umbaumaßnahmen im Oeder Weg zu verstetigen. Damit wird der Strukturwandel von einer ehemals funktionierenden Einkaufsstraße hin zu einer Gastronomiemeile im wahrsten Sinne des Wortes zementiert.“

In einer Befragung der IHK Frankfurt am Main unter den Gewerbetreibenden hatten Anfang des Jahres acht Einzelhändler und Dienstleister angekündigt, den Oeder Weg im Falle einer Verstetigung der Umbaumaßnahmen verlassen zu wollen.

„Die Bedarfe der Gewerbetreibenden gehen über das Einrichten von immer mehr Lieferzonen hinaus. Damit allein ist den Unternehmen nicht geholfen“, so Caspar weiter. „Gerade diejenigen, die mit ihren individuellen und außergewöhnlichen Angeboten den Charme des Oeder Wegs ausmachen, werden die Leidtragenden sein. Sie haben einen großen Einzugsbereich und sind für umsatzrelevante Kundengruppen immer schlechter erreichbar. Damit wird der Standort für diese Unternehmen zunehmend unwirtschaftlich und letztendlich unattraktiv. Dies steht im diametralen Gegensatz zu sämtlichen Bemühungen, die Innenstadt attraktiver zu gestalten. Aus unserer Sicht ignoriert die Stadtpolitik mit dieser Entscheidung einmal mehr die Bedarfe der Wirtschaft. Damit wird sie ihrer Gesamtverantwortung für die Stadt nicht gerecht.“

http://www.frankfurt-main.ihk.de