Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.10.2020

Werbung
Werbung

Zum Internationalen Tag der Übersetzung: Literatur der Sinti und Roma im AmkA

von Ilse Romahn

(30.09.2020) Am Mittwoch, 30. September, um 19 Uhr, lädt das Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) zum Internationalen Tag der Übersetzung („Hieronymustag“) in den stadtRAUMfrankfurt, Mainzer Landstraße 293, ein.

Bildergalerie
Ilona Lagrene
Foto: Alexander Paul Englert
***
Romeo Franz
Foto: Alexander Paul Englert
***

Romeo Franz, Buchherausgeber und Abgeordneter des Europäischen Parlaments, und Ilona Lagrene, Bürgerrechtlerin und Autorin, führen auf eine Spurensuche zum literarischen Erbe der Roma und Sinti. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung durch Romeo Franz & Ensemble. Moderiert wird der Abend durch Armin von Ungern-Sternberg, Leiter des AmkA.

Romeo Franz wird aus dem Projekt „Parmissi“ Erzählungen und Lieder der Erzählkultur und Volksliteratur der Roma rezitieren. Ilona Lagrene liest aus dem Buch ihres verstorbenen Mannes Reinhold Lagrene „Djiparmissa“ Gedichte auf Romanes vor.

Coronabedingt wird um eine Anmeldung per E-Mail an ekaterine.okujava@stadt-frankfurt.de gebeten.

Wer aufgrund der beschränkten Plätze nicht vor Ort teilnehmen kann, kann die Veranstaltung im Livestream unter http://www.amka.de/hieronymustag verfolgen. (ffm)