Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Zu den Ergebnissen der Steuerschätzung 2020

von Helmut Poppe

(11.09.2020) Hessens Finanzminister Michael Boddenberg: "„Bund, Länder und Kommunen werden laut Steuerschätzung in den kommenden Jahren nochmals 30 Milliarden Euro weniger Steuergeld zur Verfügung haben als zuletzt vorhergesagt."

"Das wird auch für Hessen nicht ohne Folgen bleiben. Aus der gesamtstaatlichen Steuerschätzung leiten wir nun die Hessen-Zahlen ab, die in der kommenden Woche vorliegen werden.

Es sieht aber bereits danach aus, dass die Steuerausfälle 2020 etwas geringer ausfallen könnten als gedacht, dass wir aber 2021 und auch in den Folgejahren mit nochmals deutlich geringeren Einnahmen auskommen müssen.

Es ist gut, dass wir mit dem Sondervermögen über das laufende Jahr hinaus vorgesorgt haben, um Hessen durch die Krise zu führen. Wir werden aber manche Anstrengung unternehmen müssen, um die nun zu erwartenden weiteren Steuerausfälle zu schultern.“ HmdF