Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.01.2022

Werbung
Werbung

Zehn Jahre „me2you“ – Zehn Jahre Bildung, Spaß und Begegnung

von Ilse Romahn

(08.12.2021) Seit zehn Jahren schon steht im Rahmen des Projekts „me2you“ die Kultur im Mittelpunkt der Herbstferien. Schülerinnen und Schüler schauen eine Woche lang gemeinsam hinter die Kulissen der kulturellen Partner-Einrichtungen des Projekts, erkunden unter pädagogischer Anleitung eine Ausstellung und werden schließlich selbst aktiv.

So unterschiedlich die Projekte von Jahr zu Jahr sind, in einem sind sich die Schülerinnen und Schüler doch einig: Sie wollen beim nächsten Mal wieder dabei sein. Das zumindest zeigen die Rückmeldungen der Kinder und Jugendlichen zu ihrer „me2you“- Projektwoche, die regelmäßig in einem anonymen Fragebogen eingeholt werden. „Eine wunderbare Auszeichnung für das Projekt, das in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert“, lobt Bildungsdezernentin Sylvia Weber. „‚me2you‘ bietet nicht nur spannende Ferienaktivitäten, sondern schafft auch Zugänge zu kulturellen Angeboten. Das trägt ganz wesentlich zur Stärkung kreativer und sozialer Kompetenzen bei.“
 
Das Projekt des Stadtschulamts findet in dieser Form seit zehn Jahren in den Herbstferien statt und ist ein Kooperationsprojekt im Rahmen des Förderprogramms Jugendhilfe in der Schule. Kooperationspartner der Jugendhilfe-Träger sind kulturelle Einrichtungen wie Museen und andere Kultureinrichtungen. „me2you“ schafft an außerschulischen Lernorten einen Zugang zu kulturellen Angeboten für alle Jugendlichen.
 
Ziel des Projekts ist neben der abwechslungsreichen Ferienwoche die Erweiterung des nicht-formellen Lernens für die Beteiligten. Je zwei Schulen bilden ein Team mit einer kulturellen Einrichtung. Diese Begegnungsmöglichkeit zwischen Kindern und Jugendlichen unterschiedlichen Alters und aus verschiedenen Schulen ist als inklusives Element von zentraler Bedeutung und hat für die Schülerinnen und Schüler einen hohen Stellenwert. Das erworbene Wissen wird am Ende der „me2you“-Woche an Gleichaltrige in Form einer Führung, einer Performance oder einer Aktion weitervermittelt.

Der Projektname „me2you“ verdeutlicht den dabei verfolgten Peer-Education-Ansatz. Peer-Education bedeutet, dass speziell geschulte Kinder und Jugendliche Gleichaltrige zu einer bestimmten Thematik informieren. Dabei übernehmen sie Verantwortung und erleben sich selbst als Expertinnen und Experten. Durch die intensive Arbeit in der Gruppe wird der Zuwachs von Selbstwertgefühl und Ich-Stärke gefördert, soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Konfliktfähigkeit werden entwickelt.
 
Im Jubiläumsjahr waren acht kulturelle Einrichtungen und Schülerinnen und Schüler aus 15 Schulen mit dabei. Mit folgenden Themen haben sich die Kinder und Jugendlichen dieses Jahr beschäftigt: Kataloggestaltung, Herstellung von Farben, Fotografie, Theater in besonderen Zeiten, Technikvisionen zwischen Fiktion und Realität, Trickfilm, Cut-Out: Struktur, Schablone, Collage und Schulfach Eintracht.

Die Organisatorinnen im Stadtschulamt freuen sich über das große Interesse und auf die nächsten zehn Jahre lebendiger Kulturvermittlung mit „me2you“.

Liste der Beteiligten 2021
Schulen/Träger der Jugendhilfe in der Schule
Carlo-Mierendorff-Schule/KUBI Gesellschaft für Kultur und Bildung gGmbH; Deutschherrenschule/Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main; Ernst-Reuter-Schule II/Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Frankfurt am Main; Falkschule/Internationales Familienzentrum; Geschwister-Scholl-Schule/ UBI Gesellschaft für Kultur und Bildung gGmbH; IGS 15/Internationales Familienzentrum; IGS Eschersheim/Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main; IGS Nordend/Caritasverband Frankfurt; IGS West/Caritasverband Frankfurt; Johann-Hinrich-Wichern-Schule/Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main; KGS Niederrad/Junularo Frankfurt; Meisterschule/Zentrum für Weiterbildung gemeinnützige GmbH; Otto-Hahn-Schule/Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main; Schule am Ried/IB Südwest gGmbH; Walter-Kolb-Schule/Internationales Familienzentrum.
 
Kulturelle Einrichtungen
Deutsches Filmmuseum; Eintracht Frankfurt Museum; Gallus Zentrum; Goldstein Akademie; Museum Angewandte Kunst; Museum für Kommunikation; Schultheater-Studio; Weltkulturen Museum.    (ffm)