Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.05.2021

Werbung
Werbung

Youtube-Klicks: Warum auch Frankfurter Unternehmen fleißig kaufen

von Bernd Bauschmann

(29.04.2021) Im Jahr 2019 wurden in Deutschland 70.000 Startups gegründet. Die Jungunternehmen verteilen sich vor allem auf die Bundesländer Berlin, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen. Zu den beliebtesten Branchen zählt die B2B-Sparte.

Symbolfoto
Foto: Pixabay / Tymon Oziemblewski
***

Die innovativen Ideen der Startup-Gründer drehen sich insbesondere um Themen wie Soft- und Hardware, Lebensmittel sowie Medizin.

In der Frankfurter Gründerszene besteht Aufholbedarf in den Bereichen

  • Anzahl der Startups,
  • Funding und
  • Standort-Attraktivität.

Besondere Stärken werden Frankfurt am Main in den Punkten Startup-Experience und Talente zugesprochen. Die meisten Aktivitäten betreffen in der Rhein-Main-Metropole E-Commerce, FinTech, Gesundheit, Software und Analytik. Experten gehen davon aus, dass die Stadt im Jahr 2022 als etablierte Tech-Region und digitaler Vorreiter Europas dastehen wird.

Werbemaßnahmen sind für Startup-Gründer ebenso wichtig wie für etablierte Unternehmen. Anfangs geht es darum, sich selbst sowie die neue Marke bekannt zu machen und somit auf dem Markt Fuß zu fassen.

Regelmäßiges Marketing hilft, nicht in Vergessenheit zu geraten und kontinuierlich den Kundenstamm weiter auszubauen. Zudem ist es der beste Weg, Alleinstellungsmerkmale sowie Vorteile des eigenen Betriebes klar zu positionieren.

Beliebte Plattform für Marketing: YouTube
Ausgefeilte Werbestrategien sind zum Bestehen im harten Wettbewerbskampf und für den Erfolg eines Jungunternehmens, vor allem in einer Großstadt wie Frankfurt, unersetzlich. In unserer digital geprägten Welt erfolgt ein Großteil des Marketings über das Netz - YouTube zählt zu den beliebtesten Plattformen für Werbemaßnahmen.

Dies verwundert nicht, denn - laut eigener Aussage des Videoportals - verzeichnet es über eine Milliarde Nutzer pro Monat. Sie schauen sich tagtäglich mehrere hundert Millionen Stunden die dort veröffentlichen Videos an. Dass Marketing-Aktionen auf YouTube äußerst effizient sind, haben Startup-Gründer in Frankfurt längst erkannt.

Vorteile von Werbekampagnen auf YouTube
Werbung auf YouTube ermöglicht eine zielgerichtete Kundenansprache. Insbesondere für Existenzgründer spielt die Bewerbung ihrer neuen Marke in einem großen Radius eine große Rolle - das weltweit größte Videoportal ist dafür prädestiniert. Rund vier Milliarden Videoaufrufe monatlich sprechen für sich.

Das Vermarktungspotenzial ist damit riesig, Jungunternehmer sollten auf diese interessante Möglichkeit für ein erfolgversprechendes Marketing nicht verzichten. Zudem gilt YouTube als kostengünstige Alternative zum Erreichen eines breiten Publikums. Der Vorteil ist das einmalige Verrechnungsmodell: Werbetreibende zahlen ausschließlich für abgespielte Videos.

Warum die Klicks bei YouTube wichtig sind
Je mehr Klicks ein Video aufweist, desto besser rankt es in der YouTube-Suchmaschine. Darüber hinaus wird es häufiger aufgerufen, denn Interesse und Vertrauen der User steigt mit der höheren Anzahl von Klicks automatisch an. Vor allem die Anfangszeit nach Veröffentlichung eines Videos gestaltet sich jedoch recht zähflüssig.

Es ist jedoch möglich, mittels YouTube-Klicks die kritische Menge an Aufrufen überwinden zu können. Der Kauf von echten Klicks ist heute weit verbreitet, denn im Laufe der Zeit hat sich gezeigt, dass diese Variante gut funktioniert: Nutzer landen weiter oben in den YouTube Suchergebnissen.

Bei der Auswahl eines Anbieters ist jedoch Vorsicht geboten. Schlechte YouTube-Klicks können eine negative Auswirkung auf das Ranking haben. Deshalb sollte man auf hochqualitative Angebote achten, die einem natürlichen Muster folgen.

Welche Formate sind zur Unterbringung von YouTube-Klicks interessant?
Je nach Ziel eines Gründers fällt die Wahl entweder auf einen Werbe- oder Imagefilm. Unter anderem spielen die Antworten auf folgende Fragen eine Rolle:

  • Steht ein kleines oder großes Budget zur Verfügung?
  • Könnte Guerilla-Werbung von Interesse sein?

Wer über ausreichende Finanzkraft verfügt, kann sich Unterstützung durch eine erfahrene Werbeagentur leisten. Werden Werbemaßnahmen auf YouTube im Alleingang organisiert, sollte man sich zunächst über die verschiedenen Formate einen Eindruck verschaffen. Zu den Bestandteilen des Marketings auf dem Videoportal zählt die Erstellung eines explizit gestalteten YouTube-Kanals.

Es gibt sowohl die „normale Version“ als auch einen Partner- und einen Markenkanal. Sie unterscheiden sich primär in den zur Verfügung stehenden Alternativen für verschiedene Werbeformen sowie den erweiterten Anwendungen. Besonders beliebt sind Videos, in denen die Funktionsweise eines neuen Produkts vorgestellt wird.

Weit verbreitet sind außerdem Filme, die Mitarbeiter des Unternehmens bei der Arbeit oder einem Interview zeigen. Für den Einzelhandel oder das Gastronomiegewerbe bietet sich beispielsweise ein virtueller Spaziergang durch das Geschäftslokal, Restaurant, Café etc. an.