Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.12.2022

Werbung

Youth Earth Talk – Forests for Future

Veranstaltung Förderverein Senckenberg am 29. April im Senckenberg Forschungsinstitut Frankfurt

von Ilse Romahn

(22.04.2022) Der Senckenberg Förderverein lädt Jugendliche und junge Erwachsene ab 15 Jahren zum Youth Earth Talk zum Thema Wälder ein für Freitag, 29. April, 18 Uhr, im Festsaal, Jügelhaus, Mertonstraße 17, 60325 Frankfurt.

Senckenberg Naturmuseum Frankfurt
Foto: Senckenberg Naturmuseum Frankfurt
***

Der Talk findet gemeinsam mit dem diesjährigen Preisträger des Senckenberg-Preises für Naturforschung, Prof. Alexandre Antonelli, wissenschaftlicher Direktor der Royal Botanic Gardens, Kew, London sowie mit der diesjährigen Preisträgerin des Senckenberg-Preises für Naturengagement, Kristine McDivitt Tompkins, Gründerin von Tompkins Conservation, statt. Zudem werden Prof. Dr. Andreas Mulch, Direktor des Senckenberg Forschungsinstituts und Naturmuseums Frankfurt sowie Dr. Christof Schenck, Geschäftsführer der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt an dem Gespräch teilnehmen. Sie sprechen über die Zukunft unserer Wälder, über den Kampf gegen den Klimawandel und über die Frage, warum Klima und Biodiversität zusammen gedacht werden müssen. Und schließlich geht es um die Frage, was jede einzelne Person zum Erhalt der Natur und der Wälder beitragen kann.

Mit den diesjährigen Preisträgern des Senckenberg-Preises sind zwei Persönlichkeiten zu Gast, die sich mit ihrer Arbeit und mit ihrem Engagement maßgeblich für den Erhalt der Biodiversität und insbesondere des Ökosystems Wald einsetzen. Sie möchten für den Naturschutz begeistern und andere Menschen dazu anregen, sich aktiv daran zu beteiligen.

Kristine McDivitt Tompkins, Gründerin von Tompkins Conservation und ehemals CEO von Patagonia, verließ vor 30 Jahren die Unternehmenswelt und widmete sich vollkommen der Renaturierung und dem Schutz von Wäldern über die Gründung von riesigen National Parks und Naturreservaten in Südamerika.

Prof. Dr. Alexandre Antonelli (Wissenschaftlicher Direktor der Royal Botanic Gardens, Kew, London) untersucht als Leiter einer der kreativsten Forschungsgruppen in der Evolutionsbiologie und Biogeographie die Entwicklung der Biodiversität vor allem in Wäldern und Gebirgslebensräumen. Sein Ziel ist dabei, die Hot Spots unseres Planeten zu identifizieren, die wir besonders schützen müssen, um den größtmöglichen Schutz für Biodiversität und Klima zu erreichen.

Anmeldung erbeten unter info@foerderverein.senckenberg.de

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.