Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.05.2024

Werbung
Werbung

World Species Congress: Gemeinsam für den Artenschutz

Rallye für alle Opel-Zoo-Besucher

von Ilse Romahn

(10.05.2024) Am Mittwoch, 15. Mai 2024, findet erstmals der weltweite „World Species Congress“ statt. Im Opel-Zoo können alle Besucher an diesem Tag bei einer kostenfreien Rallye mehr über den Schutz bedrohter Tierarten im Opel-Zoo erfahren. Um den Artenschutz geht es auch bei der Öffentlichen Sonderführung „Reverse the Red - Artenschutzbeiträge des Opel-Zoo“ am 15. Mai um 15 Uhr.

Beliebt und im Bestand gefährdet: Brillenpinguine im Opel-Zoo
Foto: Archiv Opel-Zoo
***

Die Rallye erhalten alle Besucher als Faltblatt an den Zookassen; die Führung startet wie alle Öffentlichen Führungen an der Statue des Zoogründers hinter dem Haupteingang im Zoo. Beide Angebote sind kostenfrei, ohne Zuschlag zum Eintrittspreis, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Diese Angebote flankieren den „World Species Congress“, bei dem Experten rund um den Globus 24 Stunden lang online tagen und sich austauschen: Es wird um mögliche Lösungen für die Artenkrise ebenso gehen wie um erfolgreiche Beispiele. Die Aktion soll aber auch das Bewusstsein für die große Bedeutung des Artenschutzes stärken und verdeutlichen, wie viele Akteure an dieser komplexen Arbeit beteiligt sind.

Der „World Species Congress“ am 15. Mai ist eine Aktion im Rahmen der weltweiten Initiative „Reverse the Red“, in der Zoos, Aquarien, Botanischen Gärten, Naturschutzorganisationen und viele weitere Partner ihre Zusammenarbeit verstärken. Sie wurde vom Weltzooverband WAZA und der Weltnaturschutzunion IUCN initiiert, um den dramatischen Rückgang der Artenvielfalt zu stoppen. Noch bis zum 15. Mai machen großformatige Infotafeln und Bilderserien im Opel-Zoo sowie im öffentlichen Raum in den Städten Kronberg und Königstein im Taunus auf diese Themen aufmerksam.

Weitere Infos siehe www.opel-zoo.de/de/reverse-the-red-den-artenschwund-stoppen__535/