Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.05.2022

Werbung
Werbung

Wolfgang Niess „Der 9. November – die Deutschen und ihr Schicksalstag“

Buchpräsentation in der Deutschen Nationalbibliothek

von Ilse Romahn

(17.01.2022) Der 9. November ist ein besonderer Tag in der deutschen Geschichte, der eine eigene historische Bedeutung hat: Die Revolution von 1918/19, der Hitlerputsch, die Reichspogromnacht, das Attentat von Georg Elser auf Adolf Hitler und die friedliche Revolution von 1989 – all diese Ereignisse sind mit diesem Datum verknüpft.

Wolfgang Niess erzählt, was an den Tagen geschah und beschreibt den Kampf um die Erinnerung. Die Ereignisse stehen nicht bloß in einem anekdotischen, sondern in einem realen Zusammenhang. Im Spiegel dieses Datums lässt sich daher eine deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts schreiben.

Die Buchpräsentation findet statt am Donnerstag, 20. Januar, 19:30 Uhr. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verlag C.H.Beck.
Der Eintritt ist frei. Anmeldung ist erforderlich unter www.dnb.de/veranstaltungfrankfurt.

Wegen des derzeit deutlich geringeren Platzangebots können häufig nicht alle Reservierungswünsche erfüllt werden. Die Erfahrung hat gezeigt, dass wenige Tage vor der Veranstaltung oft Karten wieder frei werden. Falls es mit der Anmeldung also nicht sofort klappt, dann lohnt sich oft ein Platz auf der Warteliste und etwas Geduld. Kurzfristig gibt es meist auch Restkarten 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Deutsche Nationalbibliothek, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main  https://www.dnb.de