Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Werbung

Winterferienidee: Spielewochen in der Sächsischen Schweiz

von Ilse Romahn

(10.01.2023) Spielen und Winterwandern ergänzen sich wunderbar, finden die Gastgeber in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz. In der Winterferienzeit im Februar laden sie Familien und alle Freunde des klassischen Gesellschaftsspiels zum 16. Mal zu den Spielewochen ein.

Benjamin Blümchen besucht zu den Spielewochen in der Sächsischen Schweiz das Nationalparkzentrum in Bad Schandau.
Foto: Marko Förster
***

Tagsüber die Felsenwelt des Elbsandsteingebirges entdecken und abends mit Gleichgesinnten zu gemütlichen Spielerunden zusammenkommen: Das ist die Idee. Dazu gibt es passende, familienfreundliche Kurzurlaubsarrangements. Buchungen sind noch kurzfristig möglich.

100 Gesellschaftsspiele ausprobieren
Für die Spielewochen in der Sächsischen Schweiz stellt der Kooperationspartner Schmidt Spiele über 100 Gesellschaftsspiele und Puzzles im Aktiv-Sporthotel in Pirna sowie im Hotel Lindenhof in Bad Schandau im Februar zum Testen bereit. An den Wochenenden sind Veranstaltungshighlights in den Hotels sowie auf der Festung Königstein und im Nationalparkzentrum geplant. Spieleerklärer helfen dann vor Ort beim Einstieg und laden dazu ein, Neuheiten zu entdecken.

Highlight zum Start: Deutsche Meisterschaft im „Mensch ärgere Dich nicht®“
Der Startschuss für die Spielewochen fällt bereits vor den sächsischen Winterferien, am 14. Januar mit der Deutschen Meisterschaft im „Mensch ärgere Dich nicht®“ in Dohna. Rund 200 Teilnehmer würfeln dann um Medaillen und Sachpreise. Eine Anmeldung ist noch möglich.

Am 11. Februar heißt das Aktiv-Sporthotel in Pirna zum „Magischen Spiel- und Puzzletag“ willkommen. Dabei wird auch die Schmidt-Puzzle-Championship ausgetragen, an der sich neben Pirna weitere Städte in Deutschland im Verlauf des Jahres beteiligen. Ziel ist es, 60 Puzzle so schnell wie möglich zusammen zu legen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am Tag darauf treffen sich Interessierte in der Magdalenenburg der Festung Königstein. Neue und altbekannte Gesellschafts-, Würfel- und Strategiespiele können auf der berühmten Verteidigungsanlage ausprobiert werden. Daneben bietet die Bergfestung weitere spannende Angebote für Familien, darunter interaktive Ausstellungen und einen Kinder-Audioguide.

Vom 18. bis 19. Februar begrüßt das Hotel Lindenhof in Bad Schandau zu den Sorgenfresser-Spielenachmittagen. Die gleichnamigen Kuscheltiere, die per Reißverschluss aufgemalten und aufgeschriebenen Kummer in ihrem Maul verschwinden lassen, sind die Hauptattraktion. Auch hier stehen verschiedene Gesellschaftsspiele zum Ausprobieren bereit. Zum Abschluss kommt Benjamin Blümchen am 26. Februar ins Nationalparkzentrum Bad Schandau.

Arrangements für Spielefans
Das passende dreitägige Arrangement halten das Aktiv-Sporthotel in Pirna und der Lindenhof in Bad Schandau im Februar bereit. Es beinhaltet zwei Übernachtungen, vergünstigten Eintritt zu den Spieletagen an den Wochenenden, die Nutzung der Sauna beziehungsweise der Therme sowie eine Überraschung und kostet 115 Euro pro Person.

Weitere Informationen zu den ArrangementsMarko Förster und Veranstaltungen bietet die Webseite www.wintertraum.link/spiele.

Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.  www.saechsische-schweiz.de