Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.02.2020

Werbung
Werbung

Wien – Biographie einer europäischen Metropole - ein Vortrag in Kriftel

von Adolf Albus

(13.02.2020) Auf Einladung des Kulturforums Kriftel spricht Thomas Huth aus Frankfurt am Donnerstag, den 27. Februar, im Rat- und Bürgerhaus (Frankfurter Straße 33-37) über eine Stadt in Europa mit dem Beinamen „Schmelztiegel der Völker“ oder „Mutter vieler Völker“: Sein illustrierter Vortrag mit dem Titel „Wien - Biographie einer europäischen Metropole“ startet um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Von der römischen Antike bis zum Vielvölkerstaat der Habsburgermonarchie war Wien, heute Hauptstadt Österreichs, für unzählige Völker Ziel oder Durchgangsstation. Huth: „Spuren haben sie fast alle hinterlassen und so ist die Donaumetropole ein äußerst lebendiges Geschichtsbuch ihrer selbst.“ Angefangen mit den Überbleibseln aus römischer Zeit, über großartige Architekturen des Mittelalters, wie den Stephansdom, bis hin zur barocken Prachtentfaltung zu Maria Theresias Zeiten und der städtebaulich grandiosen Schöpfung der Ringstraße im 19. Jahrhundert spannt sich der Bogen des bilderreichen Vortrags durch 2000 Jahre europäische Baugeschichte.