Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.02.2021

Werbung
Werbung

Wie man FFP2-Masken wiederverwenden kann

„Das PatientenForum“ e.V. erklärt, was dafür zu tun ist

von Norbert Dörholt

(17.02.2021) FFP2-Masken zum Schutz einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus müssen nicht unbedingt nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden. Darauf weist der Bundesverband für Patienten- und Versicherteninteressen „Das PatientenForum“ e.V. in Mainz in seinem neuesten Infobrief „Aufgepasst & Hergehört“ hin.

Der Präsident des Bundesverbands für Patienten- und Versicherteninteressen Manfred Pfeiffer gibt Tipps, wie man Corona-Schutzmasken mehrfach verwenden kann.
Foto: Pressestelle "Das PatientenForum" e.V.
***

Wie der Präsident des 11.000 Mitglieder zählenden Verbands Manfred Pfeiffer darin erklärt, beschreiben Forscher der Fachhochschule Münster (FH) und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zwei Möglichkeiten der Aufbereitung: Das Aufheizen ist nur für faltbare FFP2-Masken geeignet, die man nach dem Tragen zunächst bis zum nächsten Tag an einem Haken trocknen lässt. Dann legt man ein Ofenrost mit Backpapier aus und heizt den Backofen bis 80 Grad Ober- und Unterhitze auf. Die Temperatur sollte mit einem entsprechenden Thermometer überprüft werden. Die Maske bleibt für eine Stunde im Ofen und kann auf diese Weise bis zu fünf Mal aufbereitet werden.

Beim Lufttrocknen braucht es für jeden Wochentag eine Maske, also sieben Stück, die nach der Nutzung an einem Haken einzeln zum Trocknen für eine Woche aufgehängt werden. Auch diese Methode, so Pfeiffer, könne bis zu fünf Mal wiederholt werden, sofern die Maske nicht durch besondere Beanspruchung beschädigt sei.

(info@das-patientenforum.de)