Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 28.07.2021

Werbung
Werbung

WGS: Lateinvokabelkönige als krönender Abschluss eines schwierigen Schuljahres

von Adolf Albus

(14.07.2021) Annus, anni, maskulinum: das Jahr – ein einfaches lateinisches Wort und so viele Angaben, die dazu gelernt werden müssen! Und das auch noch in einem so schwierigen und pandemiegeplagten Jahr. Für die WGS-Lateinvokabelköniginnen und -Könige war das aber kein Problem.

 Das anspruchsvolle Pensum haben sie gut bewältigt und beim Vokabellernen auch während der Zeit des Distanzunterrichts in besonderem Maße Eigenverantwortung und Selbstdisziplin gezeigt.

Bereits zum fünften Mal fand jetzt in guter Tradition der große Latein-Vokabelkönig-Wettbewerb an der Weingartenschule statt. Mit von der Partie waren die Jahrgänge 7 und 8 im Gymnasialzweig. Für den Jahrgang 9 war die Teilnahme freiwillig. Wie jedes Jahr war die Herausforderung für die 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer groß, denn rund 270 Vokabeln aus allen in diesem Jahr behandelten Lektionen des Lateinbuches mussten gelernt und wiederholt werden. Dabei war nicht nur gefordert, alle Bedeutungen eines Wortes zu kennen - und das in beiden Abfragerichtungen lateinisch-deutsch und deutsch-lateinisch - sondern auch alle dazugehörigen Formen und Endungen.

Nicola van de Loo als Leiterin des Gymnasialzweiges und der Fachschaft Latein war sehr stolz auf insgesamt sieben Vokabelköniginnen und drei Vokabelkönige, die diesen anspruchsvollen Test mit der Note 1 bestanden haben: Julietta Benneter (G7a), Natalie Hirt (G7a), Sarah Assefa (G7b), Abeer Kalid Ali (G8a), Laura Strauch (G8a), Stella Günther (G8a) und Evelina Bazhenova (G9a) sind die „Reginae Vocabulorum Latinorum MMXXI“; Florin Schneller (G7a), Jarne Aust (G7b) und Cedric Schoenberg (G9a) dürfen sich fortan „Rex Vocabulorum Latinorum MMXXI“ nennen.

Bei der Siegerehrung bekamen die Reginae und die Reges von ihrer Magistra und Schulleiterin Elke Wetterau-Bein eine Urkunde und einen Gutschein für das Main-Taunus-Zentrum. Die beiden zweitplatzierten Schüler, die mit Note 2 abgeschlossen haben, freuten sich über einen Gutschein für die Eisdiele. Finanziert wurden die Preise vom WGS-Förderverein. 

„Der Wettbewerb und der Preis haben mich motiviert, mich noch mal hinzusetzen und Vokabeln zu wiederholen“, erklärt Preisträger Cedric aus der 9. Klasse. Und Nele ergänzt: „So habe ich auch eine gute Wortschatz-Grundlage für die Oberstufe.“ Anna aus der 7. Klasse ist sich sicher: „Diese Vokabeln werde ich bestimmt nicht mehr so schnell vergessen.“