Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.02.2023

Werbung

Wer sind die Favoriten für die BBL 2022/23?

von Bernd Bauschmann

(23.01.2023) Mit der neuen Saison der Basketball-Bundesliga 2022/23 beginnt ein neuer Zyklus in der deutschen Basketballwelt. Es handelt sich um die 57. Ausgabe des Wettbewerbs, wobei die Favoriten für den Sieg in der Meisterschaft aufgrund des steigenden Niveaus der teilnehmenden Mannschaften immer schwieriger auszumachen sind.

Symbolfoto
Foto: Unsplash / Markus Spiske
***

Zu den besten Vereinen der letzten Jahre zählen Bayern und Alba Berlin. Zur Bestätigung dieses Trends kommen die Quoten über die Basketball-Bundesliga der wichtigsten Wettportale zu Hilfe, die allen voran gerade die beiden Mannschaften aus München und Berlin stellen. Obwohl die Anzahl der Fans stetig ansteigt, die auf einen Zusammenbruch der amtierenden Meister hoffen, ist es unwahrscheinlich zu denken, dass sie im Kampf um den Meistertitel nicht mitmischen werden.

Obwohl Alba Berlin nämlich die zweite Favoritin nach Meinung der Experten des Sektors ist, ist sie sicherlich die stärkste Mannschaft nach einer ausgezeichneten Saison, in der sie sich zu den leistungsstarken Vereine überhaupt bestätigt hat: In den letzten drei Jahren hat sie zweimal gewonnen und festigt deren Führungsrolle. Es ist sicherlich erwähnenswert, dass die direkte Begegnung im Sommer gegen Bayern mit dem Erfolg des Vereins aus der Hauptstadt geendet ist, was ohne Weiteres von Bedeutung ist, insbesondere wenn man an einem direkten Duell im Play-off-Finale denkt.

Mögliche Außenseiter für den Gewinn des Titels in der Saison 2022/23
Zusätzlich zu den bereits bekannten Mannschaften gibt es noch andere Teams, die sich im oberen Teil der Tabelle und in den Play-offs bewähren könnten. Darunter ist insbesondere die Mannschaft Telekom Baskets Bonn zu nennen, die in der vergangenen Saison den zweiten Platz belegt hat. Dieses Team hat alles, um sich im Laufe der laufenden Saison als Überraschung durchzusetzen. Ähnliches gilt auch für Ludwigsburg, die der Mannschaft aus Bonn gleicht: Es ist plausibel, dass sie sich für das Play-off-Halbfinale qualifizieren und gerade in den Abschlussphasen des Turniers auf überraschende Weise Erfolg haben könnte.

Gemäß den Prognosen rechnet man mit einem deutlichen Abstand von den Mannschaften am Ende der Tabelle, die auch im Vergleich zu den erfolgreichsten Vereinen weniger technisch versiert sind. Sehen wir uns im Detail an, um wem es sich handelt und wie die Lage am Ende des Jahrgangs aussehen könnte.

Welche neuen Mannschaften sind in die BBL in der Saison 2022/23 aufgestiegen? Was kann man erwarten?
In dieser Ausgabe 2022/23 sind wenige Mannschaften dazugekommen, die aber in der ersten Division bei Abschluss des Turniers womöglich den Klassenerhalt schaffen könnten: Der Qualitätsabstand im Vergleich zu den bereits vorhandenen Teams ist nicht so erheblich. Teams wie Braunschweig, Sky Frankfurt und Bayreuth könnten von den Rostock Seawolves in Bedrängnis gebracht werden, die von der zweiten Division des deutschen Baskets aufgestiegen sind.

Auf jeden Fall muss man berücksichtigen, dass am Ende der Saison nur zwei Mannschaften relegiert werden. Zumindest zwei von den genannten Teams werden die Möglichkeit haben, ihren Platz in der Basketball-Bundesliga zu behaupten. Bayreuth und die Skyliners Frankfurt sind unter ihnen ohne Zweifel in diesem Abschnitt der Saison in Bedrängnis. Nur die Zeit wird uns sagen, ob sie ihr Schicksal wenden können oder nicht.