Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 31.05.2020

Werbung
Werbung

Weniger Unfälle, aber gleich viele Verkehrstote auf hessischen Straßen

von Helmut Poppe

(20.05.2020) Im März 2020 war die Zahl der Unfälle und Verkehrsunfallopfer gegenüber dem Vorjahresmonat rückläufig.

Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden Hessen im 1. Quartal 2020 vs QI 2019
Foto: HSL
***

Im März 2020 gab es auf hessischen Straßen 1 156 Unfälle mit Personenschaden. Gegenüber März 2019 ging die Zahl damit um 23 % zurück.

Doch nicht nur die Unfälle mit Personenschaden nahmen ab; auch die Anzahl der Verunglückten sank im März 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat: Von den 1 550 Verunglückten (minus 24,8 %) kamen 16 ums Leben. Trotz der geringeren Zahl an Unfällen waren das gleich viele Getötete wie im selben Monat 2019. 246 Personen (minus 33,2 %) wurden im März 2020 schwer und 1 288 Personen (minus 23,2 %) leicht verletzt.

Im 1. Quartal 2020 erreichte die Zahl der Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden wegen des coronabedingt geringeren Verkehrsaufkommens im März ein Rekordtief. Mit 3 690 wurden 12,6 % weniger Unfälle gezählt als im selben Zeitraum 2019. Die Zahl der Verunglückten ging um 13,0 % auf 4 971 zurück. Von Januar bis März 2020 starben 33 der Verunglückten, das waren 17 weniger als ein Jahr zuvor und 2 mehr als beim Tiefststand im 1. Quartal 2016. (HSL)