Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Weniger Schülerinnen und Schüler in Privatschulen als im Bundesdurchschnitt

von Helmut Poppe

(10.09.2020) Wie verteilt sich die Anzahl der Schülerinnen und Schüler auf öffentliche und private Schulen in Hessen und bundesweit?

Bildungsindikatoren
Foto: HSL
***

Hessen im Vergleich zu anderen Bundesländern
Der Anteil der Schülerinnen und Schüler an Privatschulen variierte zwischen den einzelnen Ländern der Bundesrepublik recht stark: Die Spanne reichte im Grundschulbereich von 2 Prozent in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen bis zu 12 Prozent in Hamburg. Für die Jahrgangsstufen 5 bis 10 lagen die Werte zwischen 5 Prozent in Schleswig-Holstein und 14 Prozent in Bayern. In der Sekundarstufe II war der Anteil der Privatschülerinnen und Privatschüler mit 3 Prozent ebenfalls in Schleswig-Holstein am niedrigsten, während er in Sachsen den Höchstwert von 11 Prozent erreichte. Insgesamt war Hessens Anteil an Schülerinnen und Schülern, die eine Privatschule besuchten, bei allen Schulformen im Ländervergleich im unteren Drittel anzusiedeln. (HSL)