Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

Weimar im Landratsamt

Zwanziger-Jahre-Revue mit Robert Kreis am 15. Juli

von Adolf Albus

(08.06.2022) Zu einer Zwanziger-Jahre-Revue lädt Robert Kreis ins Landratsamt ein. Wie Kreisbeigeordneter Axel Fink mitteilt, tritt der Künstler am Freitag, 15. Juli um 19 Uhr auf.

Der Erlös des Benefizabends kommt der Main-Taunus-Stiftung und dem Projekt „KiTa und Musikschule“ der Musikschule Hofheim zugute. Der Abend läuft in Kooperation mit dem Lions Club Hofheim RheinMain und dem Volksbildungsverein Hofheim.

„Der Abend führt uns in die schillernde Kulturwelt der Weimarer Republik und spannt mit Parodien und Persiflagen einen Bogen bis heute“, erläutert Kulturdezernent Fink. Der Entertainer, Sänger, Pianist und Kabarettist Kreis hat sich seit etwa dreißig Jahren auf die Zeit der Weimarer Republik spezialisiert. Ein wichtiges Anliegen ist es ihm, das vergessene jüdische Kulturgut dieser Zeit zu bewahren.

Das Konzert war bereits für 2020 geplant, musste aber zweimal wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Die Main-Taunus-Stiftung fördert und unterstützt Menschen im Main-Taunus-Kreis bei der Eingliederung und Betreuung sowie bei besonderen Notlagen. Gefördert werden auch Projekte in den Bereichen Bildung und Sport.

„Kita und Musikschule“ ist ein Kooperationsprojekt, bei dem die Musikschule den Kita-Kindern Musik näherbringt. Es soll nicht nur Kinder für Musik begeistern und ihre musischen Fähigkeiten fördern, sondern auch Erzieherinnen und Erziehern musikpädagogische Anregungen geben.

Karten kosten 35 und 25 Euro (ermäßigt jeweils die Hälfte). Tickets gibt es im Vorverkauf beim Main-Taunus-Kreis (Tel. 06192 201-2536, E-Mail kultur@mtk.org), in der Buchhandlung am Alten Rathaus, Hauptstraße 38 in Hofheim (Tel. 06192 287639), bei Vorverkaufsstellen wie Ticketsnapper im Main-Taunus-Zentrum Sulzbach und – zuzüglich Gebühren – bei Frankfurt Ticket (www.frankfurt-ticket.de).