Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.01.2020

Werbung
Werbung

Weihnachtsgans-Essen für Obdachlose im Frankfurter Römer

von Ilse Romahn

(06.12.2019) 19 Tage vor dem offiziellen Beginn der Festtage haben die Frankfurter Obdachlosen auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderes Weihnachten. Wie schon in den vergangenen Jahren organisierte Bernd Reisig am Donnerstag, 5. Dezember, mit seiner Stiftung „helfen helfen“ ein Weihnachtsgans-Essen im Frankfurter Römer.

Gastgeber Bernd Reisig mit Oberbürgermeister Peter Feldmann
Foto: Stadt Frankfurt
***

„Zum achten Mal laden wir Obdachlose zu unserem Weihnachtsgans-Essen in den Römer ein. Es ist für uns alle eine große Freude, dass wir dieses Fest für die hilfsbedürftigen Menschen organisieren können“, sagte Reisig.

Der Medienmanager bekommt dabei wieder Unterstützung von vielen prominenten Helfern, allen voran Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann, der seit Beginn der Aktion die Schirmherrschaft übernommen hat. „Das Weihnachtsessen für Obdachlose erinnert uns alle daran, dass wir daran denken, für Menschen da zu sein, denen es nicht so gut geht wie uns. Das gilt nicht nur an Weihnachten, sondern an jeden Tag im Jahr. Auch die reiche Stadt Frankfurt hat Schattenseite. Wenn wir Armut erkennen, dürfen wir nicht wegschauen, sondern müssen die Hand ausstrecken und helfen. Genau das macht Bernd Reisig mit dieser Einladung“, sagte Feldmann und dankte dem Organisator Bernd Reisig, von dessen Initiative sich das Stadtoberhaupt begeistert zeigt.

Mehr als 600 Obdachlose waren im vergangenen Jahr der Einladung gefolgt. Zwischenzeitlich bildete sich vor dem Römereingang sogar eine Warteschlange. Aufgrund der großen Nachfrage standen diesmal erneut zwei Termine für das Weihnachtsgans-Essen zur Auswahl: um 16 und um 17.30 Uhr.

„Es ist uns natürlich bewusst, dass wir mit dieser Veranstaltung nur einen ganz kleinen Beitrag für die hilfsbedürftigen Menschen leisten. Aber wenn jeder in seinem Bereich tut, was er kann, sind das zumindest Schritte in die richtige Richtung für eine Gesellschaft, die füreinander da ist“, sagt Reisig.

Zum Weihnachtsessen mit Gänsebraten, Klößen und Rotkraut erhält jeder Obdachlose auch noch ein ganz besonderes Geschenk von der DFL Stiftung sowie dem Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV).

Bewirtet werden die Gäste von insgesamt 36 prominenten Helfern. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung vom Saxophon-Quintett des Bundespolizeiorchesters München sowie Comedian Woody Feldmann. Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) hat es auch dieses Jahr wieder ermöglicht, dass alle Obdachlosen mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb Frankfurts kostenlos anreisen konnten. (ffm)