Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.02.2024

Werbung
Werbung

Weihnachten im Kloster und in der Familie. Traditionen rund ums Fest

von Ilse Romahn

(29.11.2023) Machen Nonnen sich gegenseitig Wichtelgeschenke? Oder gibt es sogar „Schrottwichteln“? Gibt es im Kloster Adventskalender und Gänsekeule? Wie feiert man eigentlich Weihnachten, wenn man quasi in der Kirche „wohnt“?

Früher war die elektrische Eisenbahn unterm Weihnachtsbaum ein echter Höhepunkt. Wie läuft das Weihnachtsfest in Familien heute ab?
Foto: Peter Wolf auf Pixabay
***

Wie ist das bei modernen Familien – ist die Sehnsucht nach Harmonie mit zu großen Erwartungen verbunden, verpufft die Geschichte von der Geburt Jesu im oberflächlichen Niemandsland und wird Weihnachten nur noch irgendwie zu einem märchenhaften Familienidyll?

Unter dem Titel „Alle Jahre wieder – wo wir Menschen sind!“ lädt die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) zu einem unterhaltsamen, gleichwohl besinnlichen und durchaus kritischen  Vorweihnachts-Online-Gespräch am Dienstag, 19. Dezember, von 18:00 Uhr bis 19:15 Uhr ein. Zu Gast sind die Benediktinerin Dr. Raphaela Brüggenthies OSB und die Journalistin Johanna Beck.

Dr. Raphaela Brüggenthies ist als Priorin die stellvertretende Leiterin der Abtei St. Hildegard in Rüdesheim am Rhein. Zugleich ist die studierte Theologin und promovierte Germanistin zuständig für die Ausbildung der Novizinnen. Für ihre Doktorarbeit wurde sie mit dem Bayerischen Kulturpreis 2021 ausgezeichnet. Die 43-Jährige ist eine moderne Frau in Führungsposition: vernetzt, interessiert, mit kritischem Geist und der Fähigkeit, aktuelles Zeitgeschehen mit dem Blick auf das Evangelium zu erläutern. Vor allem aber ist sie ein überaus mitreißend fröhlicher Mensch, mit frischen Ideen und ganz offensichtlich erfüllt von ihrer Berufung.

Johanna Beck ist Autorin und ehemalige Sprecherin des Betroffenenbeirats der Deutschen Bischofskonferenz. Sie setzt sich für Reformen und Erneuerung der Katholischen Kirche ein und fokussiert dabei auf die Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt. Sie ist Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken und wurde für ihr Engagement gegen Machtmissbrauch in der Kirche ausgezeichnet. Mit ihrem Mann und drei Kindern lebt sie in Stuttgart. Wie läuft das Weihnachtsfest in jungen Familien ab? Wer bringt die Geschenke? Krippenspiel oder Christmette? Ist es für alle das schönste Fest des Jahres, oder sind am Jahresende alle über vierzig einfach nur groggy vom makellosen Schein des Beisammenseins?

Wir wagen den Blick auf Weihnachten aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln. Inspiration für friedvolle Feiertage und gelingende Weihnachten wird es bei dieser Veranstaltung sicherlich geben. Die Moderation übernimmt Meinhard Schmidt-Degenhard, die Teilnahme ist kostenfrei. Die KEB nutzt dafür das Videokonferenztool ZOOM. Bitte melden Sie sich per E-Mail an keb.maintaunus@bistumlimburg.de oder telefonisch (069)8008718470 bis Sonntag, 17.12.2023. Den dafür notwendigen Zugangslink erhalten Sie vor der Veranstaltung. Auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Limburg  www.keb-limburg.de