Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2020

Werbung
Werbung

Wegscheide-Ferienfreizeiten erfolgreich gestartet - noch Plätze frei

von Ilse Romahn

(20.07.2020) „Ich freue mich, dass die Wegscheide ihre Tore wieder für die Frankfurter Kinder öffnet“, hat BildungsdezernentinSylvia Weber am Donnerstag, 16. Juni, gesagt. „Auf der Wegscheide können Kinder die Natur kennenlernen und gleichzeitig viele Abenteuer erleben: Eine Ferienfreizeit, die allen in Erinnerung bleibt, die einmal dort waren.“

Endlich gibt es wieder Kinder auf der Wegscheide. Die ersten Gruppen der zweiwöchigen Sommerfreizeit erkunden das Gelände und ein Hauch von Normalität kehrt wieder ein. Sie verbringen viel Zeit im Freien, was auch das Vernünftigste ist, das man in Corona-Zeiten tun kann.

Der neue pädagogische Leiter des Landschulheimes, Volker Kaltschnee, berichtet, dass es am zweiten Tag der Sommerfreizeit nach einem kurzen Regenguss - einen großen doppelten Regenbogen zu bewundern gab. Sicherlich ein besonderes Erlebnis.

In der zweiten Ferienhälfte gibt es noch ein paar wenige Plätze in den einwöchigen Freizeiten. Die Schnupperfreizeit ist für Wegscheideneulinge konzipiert und die Englischfreizeit für Jugendliche, die neben typischen Freizeitangeboten ihre Kommunikationsfähigkeiten in der englischen Sprache verbessern wollen.

Jede Gruppe wohnt mit gleichaltrigen Kindern und erfahrenen Betreuern in einem eigenen Haus. Das Angebot richtet sich an Kinder bis zwölf Jahren oder bei der Englischfreizeit an Kinder und Jugendliche ab der vierten Klasse bis zum Alter von 14 Jahren.

Das Angebot beinhaltet Betreuung, Unterkunft, Verpflegung und Bustransfer. Frankfurter Geschwisterkinder erhalten eine Ermäßigung von 25 Prozent.

Die Angebote im Überblick
Englisch-Sprachfreizeit: 1. bis 8. August, acht Tage, 362 Euro
Schnupperfreizeit: 8. August bis 15. August, acht Tage, 277 Euro

Informationen und Anmeldungen über die Stiftung Frankfurter Schullandheim Wegscheide, die telefonisch unter (069)612845 und per E-Mail an kontakt@wegscheide.org zu erreichen ist.

Weitere Hinweise gibt es auch unter http://www.wegscheide.org im Internet. (ffm)