Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

Wasserrohrbruch oberhalb von Diedenbergen

von Adolf Albus

(19.07.2022) Am Samstag, 16. Juli, gab es gegen 19 Uhr bei einer Trinkwasserleitung oberhalb von Diedenbergen einen Rohrbruch. Die Polizei hat deshalb die Kreisstraße 787 zwischen der Schlossstraße und Diedenbergen voll gesperrt.

Die Arbeiten an der Rohrleitung haben bis zum frühen Sonntagmorgen gedauert. Am heutigen Montag wird noch die Baugrube verfüllt – danach kann die Straße wieder freigegeben werden.

Die Versorgung von Diedenbergen war nach Angaben der Stadtwerke zu keinem Zeitpunkt unterbrochen. Allerdings haben Autofahrer mehrmals die Absperrungen entfernt, um die Straße nutzen. „Das ist eine Ordnungswidrigkeit“, stellt Erster Stadtrat Wolfgang Exner klar. „Zudem kann das lebensgefährlich sein. Bei einem Rohrbruch kann es vorkommen, dass die Straße unterspült wird – wer dann die Straße benutzt, läuft Gefahr, dort einzubrechen.“

Deshalb fordern die Stadtwerke die Bürgerinnen und Bürger auf, Beschilderungen und Sperrungen zur eigenen Sicherheit zu beachten. Im Stadtgebiet gab es bereits mehrfach verbale Auseinandersetzungen, wenn wegen Rohrbrüchen Straßen unterspült und daher gesperrt waren. „Bei der K 787 haben wir jetzt zum Glück die Gewissheit, dass die Straße nicht unterspült wurde“, so Exner. „Sie kann im Lauf des Montags wieder befahren werden.“