Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.04.2020

Werbung
Werbung

Was tun gegen Dauerstress?

„Das PatientenForum“ kennt zahlreiche Möglichkeiten

von Norbert Dörholt

(24.03.2020) Tipps gegen Dauerstress gibt der Bundesverband für Patienten- und Versicherteninteressen „Das PatientenForum“ e.V. in Mainz in seinem neuesten Infoblatt „Aufgepasst & Hergehört“.

Es gibt viele Möglichkeiten, Dauerstress abzubauen. Die Vizepräsidentin des „PatientenForum“ Mechtild Pfeiffer-Krahl nennt sie.
Foto: Pressestelle "Das PatientenForum" e.V.
***

„Sorgen Sie für ausreichend Schlaf (mindestens sechs bis acht Stunden täglich) an einem gesunden, strahlungsfreien Schlafplatz“, rät die Vizepräsidentin des Verbands Mechtild Pfeiffer-Krahl. Und: „ Achten Sie darauf, keine technischen Geräte wie Digitalwecker, Fernseher und Handy anzusammeln. Täglich 30 bis 60 Minuten Bewegung baut Stress hervorragend ab. Ganz egal, ob Sie stramm spazieren gehen, Rad fahren oder laufen: Hauptsache Bewegung in der Natur. Pflegen Sie ein Hobby und treffen Sie sich mit Gleichgesinnten.“

Auch soziale Kontakte sorgten für Freude, Kommunikation und Entspannung – und reduzieren so Stress. „Machen Sie autogenes Training, Yoga oder erlernen Sie andere Entspannungstechniken“, rät die Vizepräsidentin des 11.000 Mitglieder zählenden Verbands weiterhin und bezieht sich mit ihren Tipps auch auf die „Landarztpraxis“ von Dr. Jürgen von Rosen.

Und noch eines sei wichtig: „Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach Zuschüssen für entsprechende Kurse. Singen und Tanzen bauen ebenfalls Stress ab und machen in Gesellschaft mit Freunden besonders viel Spaß“, weiß Mechtild Pfeiffer.

(info@das-patientenforum.de)