Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.03.2024

Werbung
Werbung

Wandern, Radeln und Genießen – dem Spargel auf der Spur

von Ilse Romahn

(16.03.2023) Wenn in Rheinhessen, im Dreieck zwischen Bingen, Mainz und Worms die Obstbäume in voller Blüte stehen, dann regt sich auch am Boden neues Leben. Ab Mitte April reckt der Spargel seine zarten Köpfchen empor und durchbricht die Erde. Gerade einmal zwei Monate dauert die Saison für das feine Gemüse.

Hiwwetour Heideblick
Foto: Dominik Ketz
***

Offiziell endet die Spargelzeit in ganz Deutschland an Johanni, am 24. Juni. Doch bis es soweit ist, steht in Rheinhessen Spargel satt auf dem Programm. Ob am Familientisch, bei guten Freunden, im Gutsausschank, auf den Landgasthöfen oder in den Sterne Restaurants – jetzt regiert König Spargel das Land.

Wer sich auf Entdeckungsreise macht und durch das weite Land rund um die geschichtsträchtigen Städte Mainz, Ingelheim und Worms wandert oder radelt, kommt am Spargel einfach nicht vorbei. Zahlreiche Wanderwege sind gerade im Frühling, wenn es noch nicht zu heiß ist und es überall grünt und blüht, eine gute Wahl. Die Hiwweltour Stadecker Warte hat nicht nur viele wunderbare Aussichtpunkte zu bieten; sie führt ganz nebenbei auch durch die Gemeinde mit der größten Anbaufläche für Spargel – Stadecken-Elsheim. Fahrradfahrer radeln auf perfekt ausgezeichneten Routen wie dem Selztal-Radweg ab Ingelheim durchs Spargelland und genießen entspannt ihre Touren im Land der tausend Hügel.

Auf den Feldern sieht man die Spargelstecher in gebückter Haltung. Die Arbeit erfordert Wissen, Können und Ausdauer und ist keine leichte Aufgabe. Auf den Höfen der Spargelbauern werden die Stangen dann gewaschen und nach Güteklasse sortiert. In den Hofläden ist der Spargel in verschiedenen Güte- und Preisklassen erhältlich – meistens auch am Wochenende. Darüber hinaus bieten die Bauern ihre Ware an zahlreichen Verkaufsstellen im Straßenverkauf an. So kann man sich ganz bequem mit frischem Spargel und vielen Rezeptideen versorgen.

Die Winzer eskortieren mit flüssigem Traumstoff passend zum Spargel und der jeweiligen Zubereitungsform. Ob Silvaner, Grauburgunder oder Riesling – darüber lässt sich trefflich diskutieren. Und natürlich darf, ja soll, auch ausgiebig probiert werden. Einen Überblick über die Vinotheken und ihre Öffnungszeiten kann man sich jederzeit online holen und kommt dabei schon mal so richtig in Stimmung für einen Ausflug ins Spargelland Rheinhessen. 

Weitere Infos unter: www.rheinhessen.de