Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.09.2021

Werbung
Werbung

Wandern mit allen Sinnen

Schmackhaftes am Wegesrand bei der Kräuterwanderung

von Ilse Romahn

(26.08.2021) Rund um die beiden österreichischen Bergdörfer Warth und Schröcken erkunden Naturliebhaber auf Kräuterwanderungen die stille Bergwelt des Arlbergs. Eindrucksvolle Landschaften, viel Ruhe und frische Bergluft. Es gibt kaum einen besseren Ort, um zur Ruhe zu kommen, als die beiden traditionsbewussten Bergdörfer Warth (1500 Meter) und Schröcken (1270 bis 1500 Meter).

Spannende Kräuterwanderungen
Foto: © TVB Warth-Schröcken/Sebastian Stiphout
***

Sie liegen im österreichischen Bundesland Vorarlberg und sind noch heute stark von der Ansiedlung der Walser aus dem Schweizer Kanton Wallis geprägt. Dank der Höhenlage genießen Urlauber im Sommer dort zwischen Arlberg und Bregenzerwald ein fast pollenfreies Bergsportparadies. Wer dieses Eldorado mit allen Sinnen erkunden möchte, schließt sich den geführten Kräuterwanderungen von Veronika Walch an. Die diplomierte Kräuterpädagogin und Wanderführerin kennt nicht nur bestens die Region, sondern auch die Welt der Bergkräuter.
   
Unterwegs mit einer Kräuterpädagogin   
Wo sie als junges Mädchen viel für ihre Großmutter in der Natur unterwegs war und oft eher unwillig Frauenmäntile und Tannenzapfen sammelte, zieht Veronika Walch heute leidenschaftlich ihre Runden durch die Bergwelt. Besser noch: Sie hat die heimischen Bergpflanzen für sich entdeckt und kennt heute als Kräuterpädagogin wie keine andere den Nutzen und die positiven Wirkungen von Wildkräutern. Dank ihrer Ausbildung als geprüfte Wanderführerin bietet sie Interessierten spannende Kräuterwanderungen an. Seit Sommer 2021 auch in den Bergen rund um Warth-Schröcken. 
   
Seelenschmeicher und Küchenhelfer   
So findet jeden Dienstag die geführte Tour „Kräuterwanderung mit allen Sinnen“ statt. Im Mittelpunkt dieser Exkursion steht natürlich das Bergerlebnis abseits von Trubel und Hektik. Aber auch das Kennenlernen und Erleben der vielen verschiedenen Kräuter, die auf den Bergwiesen und in den Wäldern von Warth-Schröcken wachsen. Und zwar mit allen fünf Sinnen. Denn auf Schritt und Tritt begleiten duftende und wohlriechende Alpenblumen und Kräuter wie Arnika, Edelweiß, Enzian, Thymian und Goldrute die Naturliebhaber. Wer gut zuhört, erfährt außerdem, wie die Kräuter unsere Stimmung beeinflussen können, wie man sie am besten erntet, anwendet oder mit ihnen in der Küche raffiniert Speisen verfeinert.    

Die Wanderung führt bergauf zum Salobersattel und durch den unberührten „Alpengarten“ zum vielleicht schönsten Platz Österreichs – dem Körbersee. Nach einem Einkehrschwung oder einer Brotzeit mitten im Grünen, geht’s gemütlich vorbei am Kalbelesee zurück zum Hochtannbergpass. Übrigens: r Gäste aus Warth-Schröcken ist die Tour gratis. Bei schlechtem Wetter findet ein Alternativprogramm in Veronika Walch’s Kräuterwerkstatt Lech statt.
 
Weitere Informationen unter warth-schroecken.com