Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

Werbung
Werbung

Von Welterbe bis Wolfskunde

Kulturschätze und Naturwunder schützen mit der VHS

von Ilse Romahn

(28.10.2021) Wir sind immer umgeben von Geschichte und Gegenwart. Ob vom Menschen gemacht oder durch die Natur hervorgebracht, gibt es eine Vielzahl an Bereichen unseres Lebens, die besondere Beachtung verdienen und sogar geschützt werden müssen. In die Zukunft schauen heißt immer auch, sich mit Vergangenheit und Gegenwart zu beschäftigen.

Mit einer facettenreichen Auswahl an Kursen möchte die Frankfurter Volkshochschule (VHS) ihren Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit bieten, sich mit besonderen Aspekten unserer Umwelt und Umgebung auseinanderzusetzen. Ob direkt vor der Haustür oder virtuell in der Weite reisend ­– im Herbst und Winter stehen spannende Erkundungen im VHS-Programm.
 
Mit dem Online-Kurs „Wilde Wölfe in Deutschland“ kann man Einblicke in deren aktuelle Situation in Deutschland und einen Einblick in die Praxis des Wolfsmonitorings und -managements erhalten. Die beiden Wolfs-Expertinnen Christiane Klügel und Helene Möslinger von NABU Hessen und dem LUPUS-Institut geben Auskunft. Der Kurs (Kurs-Nr. 0302-05) findet am Samstag, 6. November, von 14 bis 17 Uhr statt und kostet 15 Euro.
 
Anlässlich der Feierlichkeiten „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ stehen in einem Kurs zur Denkmalpflege die aktuellen Aktivitäten rund um die Ausgrabung der alten Synagoge am Ettinghausenplatz im Mittelpunkt. Andrea Hampel, Amtsleiterin des Frankfurter Denkmalamtes, und Stefanie Käse vom Stadtplanungsamt referieren. Der Kurs (Kurs-Nr. 0703-03) findet am Freitag, 12. November, von 18 bis 19.30 Uhr in der VHS Sonnemannstraße 13 statt und kostet 9 Euro.
 
Spurensuche in die Vergangenheit der Frankfurter Stadtgeschichte, Frankfurter Denkmäler oder Orte der Demokratie sind Themen von Hannes Pflügner und Mikael Horstmann. Sie stellen diese Themen in einer Kombination aus Theorie und Stadtführung vor. Entsprechende Kurse finden am Donnerstag, 25., und Samstag, 27. November, (Kurs-Nr. 0704-11) sowie am 28. und 29. Januar 2022 (Kurs-Nr. 0704-01) statt. Sie kosten jeweils 20 Euro.
 
Save the date: 2022 wird die Welterbekonvention 50 Jahre alt. In einem Online-Kurs kann man die Vielfalt des UNESCO-Welterbes kennenlernen und deutsche Welterbestätten virtuell besuchen. Ortsansässige Welterbe-Managerinnen und -Manager, Vertreterinnen und Vertreter der Deutschen UNESCO-Kommission und ehrenamtlich Engagierte berichten dabei über die internationale Bedeutung dieser besonderen Orte und wie sie geschützt werden. Der Kurs wird ab dem 10. Februar 2022 an vier Donnerstagabenden stattfinden und kostet 45 Euro.

Auf der Website der VHS unter vhs.frankfurt.de können sich Interessierte unter den oben genannten Kursnummern anmelden.
Eine Anmeldung ist auch über das Servicetelefon unter (069)21271501 oder per E-Mail mit Angabe der Kursnummer an vhs@frankfurt.de möglich. (ffm)