Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.06.2020

Werbung
Werbung

Von Turbanen, Kaschmir und der Mousselinkrankheit

Die Mode zur Zeit Landgräfin Elizabeths im Schloss von Bad Homburg

von Dr. Susanne Kiraly

(12.02.2020) Eine Führung der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten am Sonntag, 16. Februar, von 14:30 bis 15:30 Uhr im Schloss von Bad Homburg lässt Besucherinnen und Besucher die Mode des ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts entdecken.

Bildnis einer Damemit Kind um 1835
Foto: Maler unbekannt / Schloss Bad Homburg
***

Die englische Prinzessin und spätere Landgräfin, Prinzessin Elizabeth, kleidete sich immer chic und im neuesten Stil. Das beweisen auch zahlreiche Darstellungen in den von ihr bewohnten Räumen im Englischen Flügel.

Kunsthistorikerin Ramona Thiede-Seyderhelm erläutert die modischen Besonderheiten der damaligen Zeit: Angströhren, Turbane, Kaschmirschals und Reticules. Ebenso berichtet sie von der Mousselinkrankheit und erzählt, warum sich das Klavierspiel für Frauen um 1835 ausgesprochen schwierig gestaltete. 

Der Eintritt zu dieser Themenführung für Erwachsene kostet 7 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist erforderlich (Telefon: 06172 / 9262-122, E-Mail: museumspaedagogik@schloesser.hessen.de).