Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.04.2024

Werbung
Werbung

Von Frankfurt in die Welt: Im Sommer zu 283 Destinationen

von Ilse Romahn

(02.04.2024) Neue Ziele in Norwegen und der Türkei / Mehr Flüge nach Nordamerika / Interkontinental-Verbindungen etwa auf Vorkrisenniveau

Abflughalle Flughafen Frankfurt
Foto: Fraport AG
***

Am 31. März tritt am Flughafen Frankfurt (FRA) der neue Sommerflugplan in Kraft. Insgesamt starten in der kommenden Sommersaison 83 Airlines zu 283 Destinationen in 90 Ländern weltweit. Frankfurt Airport bleibt somit Deutschlands wichtigstes internationales Luftverkehrsdrehkreuz mit den meisten interkontinentalen Zielen. Der Sommerflugplan gilt bis zum 27. Oktober 2024. 

Mit dem neuen Flugplan kommen weitere europäische Ziele hinzu. Der Flughafen Harstad/Narvik (EVE) in Norwegen wird von Frankfurt im Sommer 2024 erstmalig direkt angeflogen. Damit können Passagiere ab dem 16. Mai zwei Mal pro Woche mit Discover Airlines (4Y) zu der Destination auf den Lofoten fliegen. Außerdem erweitert die Airline SunExpress (XQ) ab dem 2. Juni ihr bestehendes Angebot mit einem wöchentlichen Flug in die ostanatolische Stadt Malatya (MLX). Die griechische Sky Express (GQ) ist im Winter erstmalig ab FRA gestartet und wird Passagiere auch im Sommer weiterhin in die griechische Hauptstadt Athen (ATH) bringen. 

In der Sommerflugplanperiode steigen auch die Verbindungen nach Nordamerika an. Ab dem 4. Juni erweitert Lufthansa (LH) das bestehende Angebot der Condor (DE) nach Minneapolis (MSP) um fünf wöchentliche Flüge. Neu im Portfolio der Lufthansa ist Raleigh-Durham (RDU). Die Stadt in North-Carolina wird ab dem 6. Juni fünf Mal wöchentlich direkt ab Frankfurt bedient. Auch Condor erweitert das Nordamerika-Angebot und bietet ab dem 17. Mai drei wöchentliche Flüge ins texanische San Antonio (SAT) an. Der Frankfurt Airport ist nun der einzige Flughafen in Europa mit direkter Anbindung nach SAT. Neu im Flugplan von Condor ist auch die beliebte Destination Miami (MIA). Ab dem 23. März fliegt die Airline drei Mal wöchentlich in die Stadt im Süden Floridas und ergänzt somit die bestehenden Verbindungen der Lufthansa. 

Nach Asien nimmt Condor ab September zudem neue Verbindungen nach Bangkok (BKK) und Phuket (HKT) auf und erweitert so das Angebot nach Thailand ab FRA. Lufthansa führt die im Winter aufgenommene Verbindung in die indische Großstadt Hyderabad (HYD) auch im Sommer fort. 

Nach aktuellem Planungsstand (19.03.2024) legen die Flugverbindungen ab FRA im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent zu. Mit durchschnittlich 4.380 Passagierflügen pro Woche liegt die Anzahl der Verbindungen ab Frankfurt insgesamt 13 Prozent unter dem Vorkrisenniveau vom Sommer 2019. 3.285 wöchentliche Verbindungen bringen Passagiere zu 160 europäischen Destinationen und 1.106 Flüge bedienen pro Woche 122 Ziele im interkontinentalen Raum. Somit liegt das Angebot der Interkontinental-Verbindungen in etwa auf dem Vergleichswert aus dem Jahr 2019. Das einfache Sitzplatzangebot liegt bei durchschnittlich rund 807.000 Plätzen pro Woche und somit fünf Prozent über dem Vorjahreswert. Im kontinentalen Bereich erhöht sich das Sitzplatzangebot um drei Prozent. Alle genannten Veränderungen beziehen sich auf den Vergleich mit den Sommerflugplänen 2019 und 2023.

Ab dem 10. April befindet sich der Check-in-Bereich der Discover nicht mehr in Halle A, sondern in Halle B von Terminal 1.