Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.04.2024

Werbung
Werbung

Vom Pharisäerhof die schönsten Gassi-Wege an der Nordsee entdecken!

von Adolf Albus

(21.03.2024) Der Frühling ist da und mit ihm die perfekte Zeit, um sich mit neuen Urlaubsideen für Hund und Mensch inspirieren zu lassen. Für Reisen mit Hund hat sich im hohen Norden Deutschlands ein Ort längst einen großen Namen gemacht: der Pharisäerhof.

Mitten in Nordstrand in Nordfriesland gelegen, begeistert nicht nur das außerordentlich hundefreundliche Hotel selbst. Auch in seiner Umgebung ist alles perfekt angelegt für eine gute Zeit mit den geliebten Vierbeinern. Hier befinden sich einige der schönsten Gassi-Strecken ganz in der Nähe, sowie bei bekannten Nachbarn wie der Hamburger Hallig oder Sankt-Peter-Ording. Genau das richtige Reiseziel also für lange Gassi-Runden im Frühling, wo erste warme Sonnenstrahlen, wunderbare Farben und viele langersehnte Düfte Mensch und Hund nach draußen locken. Passend, um sich auf den  Frühling einzustimmen, ist noch bis zum 25. April 2024 das Angebot 7=5 buchbar. Eine Woche bleiben und nur fünf Tage zahlen ab 457,50 Euro pro Person und mit vielen Besonderheiten für die Fellnasen. Weitere Informationen und Buchungen unter 04842–353 oder E-Mail an info@pharisaeerhof.de.

Viel Platz zum Austoben bei guter Nordseeluft bietet bereits das große Freilaufgehege direkt am Hotel. Mit seinem 6.000 Quadratmeter großen naturbelassenen Gelände und einem kleinen Teich ist es der perfekte Ort für ausgelassene Toberunden, Stöckchen jagen und gemeinsames Verweilen zu jeder Tageszeit. Von hier aus zu Fuß über idyllische Feldwege ebenfalls leicht zu erreichen, sind die drei Hundestrände von Nordstrand und mit dem Auto Ziele wie Sankt-Peter-Ording, die berühmte Hamburger Hallig oder der Meldorfer Hafen.

Direkt vor der Haustür: dreimal Auslauf mit Meeresbrise

Immer mit der Frühlingssonne im Rücken, lädt der Hundestrand Westen Fuhlehörn in Norstrand zu tiefem Durchatmen und Herumtoben ein. Der rund 500 Meter lange Strand ist kostenlos nutzbar. Mensch und Hund genießen die Nähe zum Meer und das freie Laufen. In Nordstrand herrscht ganzjährig Leinenpflicht. Eine weitere schöne Strecke führt direkt vom Hotel aus zum Hundestrand am Holmer Siel. Durch den Elisabeth Sophien Koog erreichen Hund und Herrchen oder Frauchen über beschauliche Wege den 800 Meter langen Grünstrand nach etwa fünf Kilometern Fußweg. Wer von hier aus noch weiter möchte, erreicht das Lüttmoorsiel nach weiteren vier Kilometern auf einem einmaligen Weg: Links die Nordsee, rechts das Wasser des Naturschutzgebiets Beltringharder Koog führt er über einen schmalen Damm. Am Ende erwartet die Vier- und Zweibeiner ein 1.000 Meter langer Grünstrand mit viel Auslauf und einem Kiosk.

Abwechslungsreiche Tagesausflüge zu bekannten Nachbarn

Die Hamburger Hallig gehört zu einer der Berühmtheiten Schleswig-Holsteins. Bis zu 60 Mal im Jahr heißt es dort „Land unter“. Wenn der sogenannte „Sprungplattenweg“ als Zugang zur Hallig frei ist, warten eine vielfältige Natur und Tierwelt, sowie sehenswerte Warften und Gebäude auf neugierige Hunde und ihre Lieblingsmenschen. Auch Sankt-Peter-Ording ist für Hundefans einen Ausflug wert. Gleich fünf Strände stehen hier zur Auswahl, auch ein FKK-Strand ist dabei. Strandkörbe sind mit Hund zu mieten, sodass einem herrlichen Sonnenbad nichts im Wege steht. Zu langen Wanderstrecken laden auch die Gebiete rund um den Meldorfer Hafen ein.  

Zurück im Hotel warten SPA-Bereiche für Mensch & Fellschnauze

Nach so viel Frischluft, Sand und Salz in Fell und Haaren ist das durchgängig geöffnete Hunde-Spa die erste Anlaufstelle. Im einladenden Holzhaus zwischen dem Hofladen und dem Hotel baden die Vierbeiner in einer begehbaren Wanne – Hundeshampoo und Handtücher inklusive. Anschließend wird das Fell dank angenehmer Fußbodenheizung, wärmendem Rotlicht und einem Föhn wieder trocken und kuschlig weich. 
Herrchen und Frauchen können sich bei einem Saunagang aufwärmen und entspannen. Auch wohltuende Massagen können hier im SPA gebucht werden.

Eine Woche bleiben und nur fünf Tage zahlen

Bei so viel Abwechslung und Wohlfühlen lohnt es sich, länger zu bleiben. Noch bis zum 25. April 2024 ist dafür das Angebot 7=5 im Pharisäerhof genau richtig. Im Preis ab 457,50 Euro pro Person sind sieben Übernachtungen inklusive Frühstück, fünf 3-Gänge-Menüs am Abend, WLAN, Sauna, Informationsmaterial von der Insel und ein kostenfreier Parkplatz am Hotel, sowie ein Begrüßungsleckerli für die Vierbeiner, ein eigener Napf, ein kuscheliges Hundebettchen, der Hundefreilauf und das Hunde-Spa enthalten. Weitere Angebote wie Saisoneinklang und Ostern im Pharisäerhof stehen ebenfalls zur Verfügung.

Über den Pharisäerhof:

Der „Pharisäerhof“, 1743 erbaut, wird seit neun Generationen im Familienbesitz geführt. Hier wurde auch 1872 das Kaffeegetränk „Pharisäer“ erfunden. Der damalige Hofbesitzer und Bauer Peter Johannsen bediente sich anlässlich der Taufe seines siebten Kindes einer List. Denn in Gegenwart des asketischen Pastors Georg Bleyer tranken die Friesen keinen Alkohol. So servierten sie das aus starkem Kaffee, Rum, Zucker und Sahne zubereitete Mixgetränk. Die Sahnehaube verhinderte, dass der Rum im heißen Kaffee verdunstete und es nach Alkohol roch. Als der Pastor dies entdeckte rief er „Oh, ihr Pharisäer!“ und gab damit dem Nationalgetränk der Nordfriesen nicht nur seine Geschichte, sondern auch seinen Namen. Neben dem Hotel bietet der Pharisäerhof seinen Urlaubern das „Café mit Schwips“, ein Restaurant und den Hofladen. Das „Café mit Schwips“ auf dem Pharisäerhof zählt zu den schönsten und interessantesten Cafés in Nordfriesland. Der Gastraum des Cafés ist mit alten Kachelöfen, Kamin und vielen antiken, friesischen Möbelstücken eingerichtet. Auf der Cafékarte stehen ausschließlich hausgebackene Kuchen, leckere Torten und selbstgemachtes Eis aus der hauseigenen Eismanufaktur MUKU. Im Restaurant erwartet die Gäste morgens ein regionales, nordfriesisches Frühstücksbuffet und abends liebevoll zubereitete Leckereien vom feinen Lammcarré bis zu leichten Salaten. Im Hofladen werden typische Nordstrander Köstlichkeiten, Kunsthandwerk. Souvenirs, Geschenke oder Erinnerungsstücke verkauft. www.pharisaerhof.de