Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.06.2024

Werbung
Werbung

Volleyball: Eichler und König wechseln ins Oberhaus

von Adolf Albus

(05.06.2024) Die Sommerpause ist in den großen Mannschaftssportarten bekanntlich der Zeitraum, in dem Spieler den Verein wechseln und in den Vereinen die Kaderplanung für die kommende Saison stattfindet. Das ist auch bei den Volleyballern nicht anders: Zweitligist TuS Kriftel bleiben zwar, wie in den letzten Jahren auch, ein Großteil der Mannschaft erhalten, zwei Abgänge hat aber auch Trainer Tim Schön zu vermelden.

Sowohl Diagonalangreifer Pascal Eichler als auch Mittelblocker Maximilian König haben sich im Krifteler Trikot vergangene Saison weiterempfohlen und haben dadurch die Gelegenheit erhalten, kommende Saison in der Volleyball-Bundesliga zu spielen.

Max König schließt sich dem DVV-Ausbildungsprojekt VC Olympia Berlin an und will in der Hauptstadt den letzten Schritt zum Volleyballprofi gehen.

Für Pascal Eichler erfüllt sich dieser Traum schon jetzt: Der 5-malige 2.Liga-MVP der Saison 2023/3024 unterschreibt beim VC Bitterfeld-Wolfen seinen ersten Profivertrag.

Auch wenn beide Abgänge sportlich erstmal kompensiert werden müssen, untersteichen die Wechsel einmal mehr, welche Entwicklungsmöglichkeiten junge Spieler am Standort Kriftel haben.

Auch bei den Neuzugängen stecken die Krifteler in der finalen Phase. Sobald der neue Kader für die Saison 2024/2025 feststeht, folgt auch hier eine Vorstellung der Neuzugänge.