Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.09.2021

Werbung
Werbung

Volksbank investiert in Filialkonzept der Zukunft

von Ilse Romahn

(22.07.2021) „Der Kundenwunsch ist klar definiert. Wir starten in eine neue Ära und verbinden mit unserer Strategie persönliche Beratung und digitale Services in einem intelligenten Filialkonzept“, sagt Eva Wunsch-Weber, Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Volksbank.

Der Aufsichtsrat der Frankfurter Volksbank hat den Plänen des Vorstandes für ein mehrjähriges Investitionsprogramm für das Filialnetz grünes Licht gegeben. Bis Ende 2022 wird die Frankfurter Volksbank zunächst rund sechs Millionen Euro in die Modernisierung ihrer Geschäftsstellen in Frankfurt und im Hochtaunuskreis investieren. Insgesamt 15 Geschäftsstellen sollen nach aktuellem Planungsstand sowohl baulich als auch konzeptionell erneuert werden.

„Nach intensiven Kundenbefragungen hat sich als Ergebnis für uns ein klarer Kundenwunsch definiert“, sagt Eva Wunsch-Weber, Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Volksbank. „Unsere Kundinnen und Kunden wünschen sich auch in Zukunft Präsenz vor Ort und individuelle Beratung in den Filialen. Als Regionalbank, mit einer starken persönlichen Beziehung zu unseren Kundinnen und Kunden, spielen wir mit unserer Strategie einen ganz besonderen Wettbewerbsvorteil aus und bieten unseren Kundinnen und Kunden einen Service, der zuletzt ein wenig aus der Mode gekommen ist.“  

Filialen werden zu omnikanalfähigen Kundenberatungszentren weiterentwickelt
Die Filialen erhalten ein komplett neues, für Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen attraktives Look & Feel. Ein zukunftsweisendes Beratungs- und Servicekonzept entwickelt die Standorte zu omnikanalfähigen Kunden- und Beratungshotspots. Kundinnen und Kunden der Frankfurter Volksbank haben künftig die Möglichkeit, digitale Services und persönliche Beratung flexibel zu kombinieren.

Beratung und Service in modernen Geschäftsstellen vor Ort werden auch zukünftig fest zum Konzept der Frankfurter Volksbank als regional verwurzelte Genossenschaftsbank gehören. Onlinebanking via App, Videoberatung und andere digitale Services stehen nicht in Konkurrenz zum Filialbesuch, sie ergänzen sich. Die Ergebnisse der intensiven Marktforschung sind eindeutig: Die Filiale ist und bleibt für Kundinnen und Kunden einer der wichtigsten Kontaktpunkte und wird als bedeutender Wettbewerbsvorteil geschätzt – von Privatkunden über kleine gewerbliche Kunden bis ist hin zu mittelständischen Unternehmen.

Investitionsprogramm startet im September 2021
Im September 2021 werden die Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen in der Geschäftsstelle in Frankfurt-Sachsenhausen (Schweizer Straße) beginnen, die Fertigstellung ist für November geplant. Die Modernisierungen der Hauptgeschäftsstelle der Bank in der Frankfurter Börsenstraße sowie in der Geschäftsstelle in Frankfurt-Rödelheim werden ebenfalls bis dahin realisiert. Die übrigen Standorte werden im Laufe des kommenden Jahres nach und nach erneuert.

„Wir sind in unserem Kundengeschäft ein ertragsstarker Anbieter mit hoher Reputation. Aus dieser Position der Stärke werden wir investieren und unseren Kundinnen und Kunden auch langfristig die Leistungen bieten, die sie sich von uns wünschen“, so Wunsch-Weber.  

 www.frankfurter-volksbank.de