Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.01.2022

Werbung
Werbung

Vier Ausstellungen, zwei Violinen und ein Glas Wein

Das Archäologischen Museum bietet mehrere Extras und lädt zur Feier ein

von Ilse Romahn

(30.11.2021) Auch der Pandemie lässt sich Positives abgewinnen: Durch sie wurden im Archäologischen Museum Frankfurt Terminverschiebungen nötig, und deshalb sind dort derzeit vier besondere Ausstellungen zu bewundern – neben dem Dauerprogramm, wie Direktor Dr. Wolfgang David betont.

Etruskische Steinskulptur aus Vulci
Foto: C. Frick
***

Zu sehen sind die beiden großen Sonderausstellungen „Menschsein // Die Anfänge unserer Kultur“ und „Löwen - Sphingen – Silberhände. Der unsterbliche Glanz etruskischer Familien aus Vulci“, außerdem „THE ONES WE Met -Traditionelles Inuit-Wissen und die Franklin-Expedition“ und schließlich die Präsentation „Im Glanze Heiliger Stätten – St. Leonhard in Frankfurt am Main“.

Für den Freundeskreis des Archäologischen Museums ist das ein Grund, Interessierte zu einem Sonderprogramm einzuladen. Am Mittwoch, 1. Dezember, gibt es um 18 Uhr je eine Führung in den zwei großen Sonderausstellungen. Ab 19 Uhr spielt das „Duo Francono“ Violinenmusik, und der Freundeskreis lädt zu einem Glas Wein oder zu einem anderen Getränk ein. Für die Teilnahme ist nur eine Eintrittskarte nötig.

Um Anmeldung wird gebeten: fuehrungen.archaeologie@stadt-frankfurt.de oder Tel. (069)21239344. Dabei bitte angeben, ob die Führung „Menschsein“ oder „Etrusker“ gewünscht wird. Es gilt die 2G-Regel.