Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.06.2024

Werbung
Werbung

Verweile doch! Goethe und Byron im Romantik-Museum

Stationsführung mit Prof. Dr. Anne Bohnenkamp am 23. Mai

von Ilse Romahn

(21.05.2024) "Der schönste Stern des dichterischen Jahrhunderts": Goethe und Baron ist der Titel der Veranstaltung mit Prof. Dr. Anne Bohnenkamp am 23. Mai im Deutschen Romantik-Museum, Eingang: Großer Hirschgraben 21, Beginn um 19.00 Uhr. Kosten 5 € zuzüglich Museumticket. Karten vorab an der Museumskasse erhältlich.

Ansichtskarte von Gerhart Hauptmann u.a. an Hugo von Hofmannsthal mit dem Portrait von George Gordon Byron
Foto: Freies Deutsches Hochstift
***

An diesem Abend geht es um Goethes Beziehung zu dem berühmt-berüchtigten englischen Starromantiker George Gordon Noel-Byron, der vor 200 Jahren im April 1824 während des griechischen Freiheitskampfes in Messolongi starb. Goethe hielt den skandalumwitterten Liebling der englischen Gesellschaft für einen
der merkwürdigsten Menschen seiner Zeit und den Inbegriff moderner Dichtung. Wie sehr er ihn bewundert hat und warum er ihn trotzdem nie persönlich kennengelernt hat, was das mit Goethes ‚Faust‘ zu tun hat und warum Goethe Byron auch als Autor des ersten Vampir-Romans schätzte, den Byron allerdings gar nicht geschrieben hatte – das und mehr erfahren die Gäste, wenn sie mit der Direktorin des Freien Deutschen Hochstifts Prof. Dr. Anne Bohnenkamp im Deutschen Romantik-Museum die Stationen ‚Auftritt des Hexenmeisters‘ und ‚Wie die Romantik uns das Fürchten lehrt‘ besuchen.

www.freies-deutsches-hochstift.de

Über die Reihe `Verweile doch!`
Das Kuratorenteam des Deutschen Romantik-Museums sowie besondere Gäste laden zu einer vertieften Führung rund und um ausgewählte Stationen der Dauerausstellung, denn zu jeder Station gibt es zahlreiche Geschichten, Bezüge und Gedanken, die auch unsere Gegenwart bewegen.

Nächste Termine
Werthers Welt im Handschriftenstudio: Herder und die Sybille
Mit Johannes Saltzwedel. 6. Juni, 19 Uhr

„Ein wahrer Wissenshimmel auf Erden“ – Goethe und die Physik
Mit Anne Bohnenkamp und Roger Erb. 11. Juli, 19 Uhr.