Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.04.2024

Werbung
Werbung

Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien: Mitgliederversammlung

von Adolf Albus

(22.03.2024) Der Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V. hat seinen Vorstand ergänzt: Auf der Mitgliederversammlung am Dienstag, 19. März 2024, wurde Michael Hock, Vertriebsleiter bei Rapp’s Kelterei in Karben und Kelterei Wilhelm Höhl Hochstadt, neu in den Vorstand des Verbands gewählt.

Alexander Nöll, Kelterei Nöll Ralf Walther, Kelterei Walther Martin Heil (Vorsitzender), Kelterei Heil Dr. Johanna Höhl-Müller, Dr. Höhl’s GmbH & Co. KG Michael Hock (neu im Vorstand), Rapp’s Kelterei GmbH und Kelterei Wilhelm Höhl Georg Herberth, Kelterei Herberth Stefan Krämer, Kelterei Krämer Nicht im Bild aber im Vorstand: Stefan Lampert, Kelterei Dölp
Foto: Verband der Hess. Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V.
***

Der Vorstand des Verbandes freut sich über die weitere Unterstützung der Keltereien Rapp’s und Wilhelm Höhl auf Verbandsebene.

 Zur Mitgliederversammlung stellte Martin Heil fest: „Nach wie vor nehmen unsere Keltereien große Volumina hessischer Äpfel ab. Dies zu bewahren und auszubauen, sichert nicht nur unsere Versorgung mit Rohwaren, sondern ist auch aktiver Naturschutz. Ebenso wollen wir die Lebensmittelwirtschaft in Hessen stärken. Die Standortproduktion und die Relevanz für Hessen sind Themen, wofür sich der Verband bei Politik, anderen Verbänden und Branchen einsetzt.“

 Die Keltereien stellen auf der Mitgliederversammlung fest, wie erfreulich die Innovationskraft der Branche ist. Viele Keltereien bereichern den Markt mit immer neuen Produkten und Ideen, finden originelle Wege der Vermarktung und sind einfach greifbar in ihrer Umgebung. Sie tragen so ihren Teil dazu bei, die hessische Kultur zu wahren. Immer mehr junge Leute, auch außerhalb traditioneller Apfelwein-Gegenden, finden Gefallen am Apfelwein. Teils schaut man in der Getränkebranche sogar etwas neidisch auf diese Erfolge. Dies gelingt den Keltereien auch mit bescheidenen Mitteln.

 Im Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V. sind 35 Betriebe organisiert. Ihr Ziel: Hessens Kultgetränk, den Apfelwein, klar zu positionieren und dabei vor allem jede Altersklasse mit Fruchtsäften und Apfelweinen zu erreichen. Vorsitzender ist Martin Heil, Geschäftsführer der Kelterei Heil in Laubus-Eschbach. Weitere Vorstandsmitglieder sind Stefan Krämer, Geschäftsführer der Kelterei Krämer in Reichelsheim, Alexander Nöll, Geschäftsführer der Kelterei Nöll in Frankfurt-Griesheim, Georg Herberth, Geschäftsführer der Kelterei Herberth in Kronberg, Ralf Walther, Geschäftsführer der Kelterei Walther in Bruchköbel, Stefan Lampert, Geschäftsführer der Kelterei Dölp in Brensbach, sowie Dr. Johanna Höhl-Müller, Geschäftsführerin der Dr. Höhl’s GmbH & Co. KG in Maintal.