Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.05.2024

Werbung
Werbung

Veranstaltungsprogramm für Kinder online

von Ilse Romahn

(08.05.2024) Im Mittelpunkt der Kinderrechtskampagne steht diesmal das Recht auf Förderung von Kindern mit Behinderung. In wenigen Wochen findet die Kinderrechtskampagne Stadt der Kinder mit einer kunterbunten Aktionswoche ihre Fortsetzung. Von 1. bis 7. Juni werden wieder Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet die Rechte von Kindern feiern und bekanntmachen.

Galerie Kinderbüro
Foto: Stadt Frankfurt am Main, Foto: Christine Noth
***

Von Konzerten und Theaterstücken über Feste und Demonstrationen bis zu Exkursionen und Workshops: Das Programm der Stadt der Kinder ist ab sofort online und zeigt die große Fülle der Veranstaltungen. Alle Kinder und Erwachsenen sind zum Mitmachen eingeladen.

Schirmherr der Kampagne Stadt der Kinder ist Oberbürgermeister Mike Josef. Sylvia Weber, Dezernentin für Bildung, Immobilien und Neues Bauen, unterstützt die Kampagne, die das Frankfurter Kinderbüro gestaltet. Die Stadt der Kinder bringt Jahr für Jahr mit altersgerechten Angeboten im ganzen Stadtgebiet die Kinderrechte in das Leben der Menschen. Stets stehen bestimmte Artikel der UN-Kinderrechtskonvention im Mittelpunkt. Diesmal ist es Artikel 23 der UN-Kinderrechtskonvention: das Recht auf Förderung von Kindern mit Behinderung.

Oberbürgermeister Josef betont: „Mir ist es wichtig, dass Kinder ihre Rechte kennen. Deswegen feiern wir jedes Jahr die Kinderrechtskampagne Stadt der Kinder. Und wie immer schauen wir uns dabei eines der Rechte genauer an. Diesmal ist es das Recht auf Förderung von Kindern mit Behinderung. Das Recht bedeutet, dass Diskriminierung aufgrund von Behinderung aktiv verhindert werden muss. Unser Ziel ist, für alle Kinder ein erfülltes und menschenwürdiges Leben in Selbstständigkeit und aktiver Teilnahme am Leben der Gemeinschaft in unserer Stadt sicherzustellen. Mein Dank gilt allen, die sich aktiv dafür einsetzen.“

Was genau in der Kampagnenwoche wo passiert, steht auf der Website der Stadt der Kinder unter stadtderkinder-frankfurt.de.
Bildungsdezernentin Weber zeigt ist erfreut über die vielfältigen Angebote: „Ob in den Frankfurter Büchereien oder in den Museen in Form von Mitmach-Aktionen oder Projekten von Kitas, Schulen, Kinder- und Jugendzentren, Vereinen und Initiativen, Ämtern und den ehrenamtlichen Kinderbeauftragten, ob für Erwachsene, Fachkräfte oder Kinder: für alle ist etwas dabei!“

Bei vielen offenen Angeboten ist eine Anmeldung erforderlich. Infos dazu stehen auf der Website ab sofort bereit. (ffm)