Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.01.2022

Werbung
Werbung

Veranstaltungsprogramm der Schirn Kunsthalle Frankfurt im Januar

von Ilse Romahn

(30.12.2021) Noch bis zum 16. Januar zeigt die Schirn mit „A Black Hole is Everything a Star Longs to Be“ das zeichnerische Archiv der US-amerikanischen Künstlerin Kara Walker. Die Ausstellung versammelt 650 Arbeiten auf Papier sowie eine Auswahl ihrer Filme, mit denen sie provokativ und eindrücklich Rassismus, Sexismus, Unterdrückung und Gewalt in den Fokus nimmt.

­Einstündige Überblicksführungen finden bis zum 16. Januar jeweils mittwochs um 20 Uhr, donnerstags um 19 Uhr und samstags um 16 Uhr statt.

Kunsthistorikerin Antje Krause-Wahl bespricht in ihrem Online-Vortrag „Präsidenten Präsentieren“ am Mittwoch, 12. Januar, um 19 Uhr Kara Walkers „Allegory of the Obama Years“ (2019) und eröffnet mit Blick auf die Geschichte der Präsidentenporträts Perspektiven auf die ästhetischen Strategien Kara Walkers.

Am Freitag, 14. Januar, um 19 Uhr spricht Autorin Latifah Cengel in ihrer Führung durch die Ausstellung über Schmerz und Empowerment. 

Bis zum 6. Februar widmet sich die Schirn dem Gesamtwerk von Paula Modersohn-Becker. In einer umfassenden Retrospektive wird ein aktueller Blick auf das Werk dieser frühen Vertreterin der Avantgarde präsentiert, die sich entschieden über gesellschaftliche und künstlerische Konventionen ihrer Zeit hinwegsetzte.  

Einstündige Überblicksführungen finden jeweils mittwochs um 19 Uhr, donnerstags um 20 Uhr und samstags um 17 Uhr statt.

Ferienprogramm für Kinder
In den Winterferien bietet die Schirn vom 4. bis 7. Januar ein Ferienprogramm für Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren sowie von 9 bis 12 Jahren an. In Zweitagesprojekten schauen sich die Teilnehmenden gemeinsam mit einer Kunstvermittlerin Paula Modersohn-Beckers Porträts und Selbstbildnisse in der Ausstellung an. Im Anschluss können sie selbst malen, zeichnen oder fotografieren.

Schirn-Kuratorin Ingrid Pfeiffer verrät in ihrer Führung am Dienstag, 11. Januar, um 19 Uhr Konzept und Hintergründe der Ausstellung.

Am Samstag, 22. Januar, haben die Teilnehmenden des Schirn Kolleg Aktiv: Einfach Stillleben die Möglichkeit, nach einer Betrachtung von Paula Modersohn-Beckers Stillleben ein eigenes Arrangement zu gestalten und dieses mit Pastellstiften auf Papier bzw. Gouache- oder Acrylfarben auf Holz festzuhalten.

Aktuelle Informationen zu möglichen Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie sowie Hygiene- und Verhaltensregelungen unter www.schirn.de/corona.

Schirn Kunsthalle Frankfurt. Römerberg, Frankfurt   www.schirn.de
­ 

­
­
­
­
­
­

­
­
­
­