Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.06.2024

Werbung
Werbung

Vendée: internationale Gartenschau in blühender Pracht

von Ilse Romahn

(02.04.2024) Die beeindruckende Gartenschau « Floralies Internationales 2024 » findet zum ersten Mal in der Vendée an der französischen Atlantikküste statt und verspricht eine blühende Feier der natürlichen Pracht zu werden.

Comité des Floralies
Foto: M. Leclerc - A, Mahot
***

Die Vendée wird zum ersten Mal Gastgeber der mit Spannung erwarteten Floralies Internationales 2024 sein, einer Feier der botanischen Schönheit, der gärtnerischen Exzellenz und des Umweltschutzes. Vom 17. – 26. Mai 2024 werden Blumenliebhaber, Gartenenthusiasten und Naturliebhaber aus der ganzen Welt in die Vendée kommen, um sich in eine faszinierende Welt von Blüten, Blumen und atemberaubenden Landschaften zu begeben.

Die 13. Ausgabe der « Floralies » steht unter dem Motto « Blumenspiele » mit Bezug auf die olympischen Spiele, die in diesem Jahr in Frankreich stattfinden.

Die renommierte Veranstaltung wird die 48 Hektar große Domäne des « Logis de la Chabotterie » in ein blumiges, kunstvolles Paradies verwandeln, in dem Besucher eine bunte Palette von Farben, Düften und Texturen erkunden können. Sie soll Staunen und Wertschätzung für die Natur inspirieren.

Die « Floralies Internationales 2024 » ist Plattform für 200 Aussteller aus Frankreich und aller Welt, Gartenbauexperten, Botaniker und Gartenarchitekten, die ihre Kreativität und Expertise präsentieren. Die « Floralies » finden alle fünf Jahre statt, und genauso lange planen und bereiten die Aussteller liebevoll ihre Gärten vor.

200.000 Besucher werden an den zehn Tagen erwartet. Sie haben die Möglichkeit, durch bezaubernde Botanische Gärten zu schlendern, an Bildungsworkshops teilzunehmen und mit Branchenexperten in Kontakt zu treten, um ihr Verständnis für nachhaltige Gartengestaltung und Umweltschutz zu vertiefen.

Ein Besuch der Floralies lässt sich bestens mit einem Erkunden der touristischen Highlights der Vendée verbinden. Der Ozean ist in direkter Nähe, die Insel Noirmoutier ist bei Ebbe über einen Damm mit dem Auto zu erreichen, das Sumpfgebiet « Marais poitevin » lässt sich mit Booten befahren und der spektakuläre Historienpark « Puy du Fou » begeistert nicht nur Geschichtsfans.

Infos : Vendée Tourisme, 33 rue de l’Atlantique, CS 80206, F-85005 La Roche sur Yon cedex, www.en-vendee.com

Vendée ist ein französisches Departement an der Atlantikküste, das nach dem gleichnamigen Fluss benannt wurde. Das Gebiet ist mit 6720 km² mehr als doppelt so groß wie das Saarland und hat ungefähr 671 000 Einwohner. Die Hauptstadt des Departements, La-Roche-sur-Yon, hat 53000 Einwohner. Die Vendée gehört zu den Departements mit den meisten Sonnenstunden in Frankreich. Die Küstenlinie beträgt 250 Kilometer, davon 140 Kilometer Sandstrände. Zwei Inseln, Yeu und Noirmoutier, 18 Seebäder und 8 Yachthäfen. Mehr als 500 Feste und Veranstaltungen werden jährlich organisiert. Segelregatta um den Globus: Vendée-Globe. Mehr als 1800 Kilometer Radwege. Mehr als 300 touristische Attraktionen und Aktivitäten. Der Attraktionspark „le Puy du Fou“ wird jährlich von mehr als 2 Millionen Gästen besucht. Die touristische Hauptsaison der Vendée erstreckt sich von April bis Oktober (92% der 36 Millionen Übernachtungen). Von Frankfurt sind es beispielsweise 1000 Kilometer bis in die Vendée. Autobahnen, Bahnverbindungen nach La Roche sur Yon/Les Sables d’Olonne und Flugverbindungen nach Nantes oder La Rochelle machen das Gebiet gut erreichbar.

Vendée Tourisme 33 rue de l’Atlantique, CS 80206, F-85005 La Roche sur Yon cedex, www.en-vendee.com