Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.08.2022

Werbung
Werbung

Urlaub mit Vierbeiner

Deutschlands schönste Reiseziele mit Hund

von Ilse Romahn

(21.07.2022) Ein Hund ist wie ein Familienmitglied. Warum sollte Ihr vierbeiniger Liebling also im Urlaub zuhause bleiben? Eben. Wir verraten Ihnen, was es beim Reisen mit Hund zu beachten gibt und haben die schönsten Ziele in Deutschland für Sie zusammengestellt.

Reisen mit Hund
Foto: www.mega-pr.de
***

Welches Reiseziel passt zu mir und meinem Hund?
Für die Auswahl des Reiseziels ist es besonders wichtig, die Vorlieben des eigenen Hundes zu kennen. Braucht er viel Bewegung? Schwimmt er gern? Ist er noch jung oder schon ein älteres Tier? Hat er langes oder kurzes Fell, ist er groß oder klein? Alle diese Faktoren spielen eine große Rolle.

Was für uns ein herrlich sonniges und warmes Klima ist, kann beispielsweise für einen großen Hund mit viel Fell der absolute Hitze-Horror werden. Das passende Reisezubehör, wie ein Reise-Hundebett und eine Hundedecke von der Manufaktur K & K, ein Reisenapf, eine Trinkflasche und ein Erste-Hilfe-Set, sollten auf einer Reise mit Hund ebenfalls nicht fehlen. 

Auch die Entfernung zum Reiseziel und die Anreise sollten Sie beachten. Es gibt zwar hundefreundliche Urlaubsregionen in ganz Europa, doch die lange Reise kann eine ziemliche Strapaze für den Hund sein. Doch warum Ihrem Liebling eine lange Reise zumuten, wenn auch ganz in der Nähe ideale Bedingungen für einen schönen Urlaub herrschen?

Die schönsten Reiseziele mit Hund in Deutschland
Deutschland gilt als eines der hundefreundlichsten Reiseziele. Die meisten Ferienregionen sind ideal für Hunde jeden Alters geeignet. Besonders bieten sich Ferienziele an, wo Sie gemeinsam mit Ihrem Hund die Natur genießen können. Bestens geeignet für Urlaube mit Hunden sind zum Beispiel Urlaubsorte am Meer, wie an der Nordsee oder Ostsee. Ebenso schön kann ein Urlaub in den Bergen in Bayern, im Thüringer Wald oder im Harz sein. Sein vertrautes Reise-Hundebett oder seine kuschelige Lieblings-Hundedecke von der K & K Manufaktur sorgen dafür, dass sich ihr Haustier überall zuhaue fühlt.

1. Reiseziele mit Hund am Meer
Insbesondere wenn Hund und Herrchen gerne schwimmen und am Strand relaxen, eignet sich ein Urlaub an der deutschen Nord- oder Ostsee. Entsprechend umfangreich ist das Angebot an Unterkünften für Familien mit Haustier.

Hundefreundliche Badestellen ohne Leinenpflicht gibt es sowohl an der Ostsee wie auch der Nordsee - im wahrsten Sinne des Wortes - wie Sand am Meer. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass ein reiner Badeurlaub für Ihren Hund schnell langweilig werden kann. Insbesondere junge Vierbeiner wollen nicht den ganzen Tag faul am Strand liegen.

Beschäftigung jeglicher Art ist bei einem Urlaub mit tierischer Begleitung daher sinnvoll. Apportierspiele mit Hundespielzeug von der Manufaktur K & K, Wanderungen oder entspannte Spaziergänge sorgen für Abwechslung im Urlaub. Auch Bootsfahrten oder Fahrradtouren sind ideale Freizeitaktivitäten an der Küste.

Extra Tipp: Auch wenn es viele Hundestrände ohne Leinenpflicht gibt, empfiehlt sich ein Urlaub mit Hund am Meer in der Nebensaison. Von Oktober bis April können Sie in den meisten Regionen an der Nord- und Ostsee an allen Stränden mit Ihrem Hund spazieren gehen. Außerdem sind die Urlaubsorte nicht mehr überlaufen. Also, wenn möglich, die Hauptsaison meiden.

2. Wanderurlaub in den Bergen mit Hund
Wer einem Badeurlaub nichts abgewinnen kann und gerne etwas mehr Action erlebt, findet in den Bergen sein Urlaubsglück. Vor allem große, langhaarige Hunde fühlen sich in luftigen Höhen wohler als am Strand. Milde Temperaturen, gesunde Luft und gut ausgebaute Wanderstrecken machen die Berge zu einem idealen Reiseziel mit Hund. Im Allgäu beispielsweise bieten viele Restaurants sogar eine Hunde-Bar für die Vierbeiner an, damit sie sich nach anstrengenden Wanderungen stärken können.

Wer es noch gebirgiger will, kann einige Kilometer weiter fahren und das Nachbarland Österreich mit Hund erkunden. In den Bergen können sich Herrchen und Hund so richtig auspowern. Besonders viele hundefreundliche Unterkünfte, um das Hundebett von der Manufaktur K & K aufzuschlagen, gibt es in Tirol und der Steiermark.

Komplett auf den Badeurlaub verzichten müssen Sie in den Alpen übrigens auch nicht. In Bayern und Österreich warten zahlreiche hundefreundliche Seen. In Oberbayern bieten sich beispielsweise der Chiemsee oder der Tegernsee sowohl zum Baden für Mensch und Tier als auch zum Spazierengehen und Relaxen an. Auch in der kalten Jahreszeit sind die Alpen eine Reise wert. Im Winter verwandelt sich die Region in ein echtes Winterwunderland. Ausgiebige Winterspaziergänge im Schnee sind für Hunde ein echtes Highlight.

3. Deutsche Mittelgebirge und Naturparks mit Hund erkunden
Auch Hundebesitzer, die nicht bis ganz in den Norden oder Süden fahren wollen, können einen herrlichen Urlaub mit Ihrem Vierbeiner verbringen. In der Mitte Deutschlands sind zum Beispiel die Eifel, das Sauerland, das Moseltal oder der Harz tolle Urlaubsregionen. Hundefreundliche Unterkünfte, unberührte Natur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten für Kulturinteressierte sorgen für ideale Bedingungen für Ihren Hundeurlaub.

Weiter nördlich locken die Lüneburger Heide und Ostfriesland mit wunderschönen Landschaften. Die Mecklenburgische Seenplatte wartet mit zahlreichen hundefreundlichen Campingplätzen, Ferienparks und Hotels auf. Viele Aktivitäten, von Ausflügen mit dem Boot oder Floß über Rad- und Wandertouren bis zum Angeln und Schwimmen machen in vierbeiniger Begleitung gleich noch mehr Spaß.