Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.10.2020

Werbung
Werbung

Umsätze im hessischen Gastgewerbe deutlich unter Vorjahresniveau

von Helmut Poppe

(17.09.2020) Die Corona-Pandemie wirkte sich auch im Juli noch sehr stark auf das hessische Gastgewerbe aus

Gastgewerbe im Minus
Foto: HSL
***

Beherbergungen meldeten im Juli 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat ein Minus in Höhe von 49,8 Prozent, in der Gastronomie lag der Umsatz um 34,8 Prozent unter dem Niveau von Juli 2019. Von den Umsatzeinbußen waren besonders die hessischen Caterer betroffen.

Im Juli 2020 zeigten sich weiterhin die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie im hessischen Gastgewerbe: Ausbleibende Gäste aus dem In- und Ausland sowie abgesagte Veranstaltungen führten im Vergleich zum Vorjahresmonat auch im Sommermonat Juli zu einem deutlichen Umsatzrückgang in der Beherbergung und Gastronomie. Insgesamt reduzierten sich die preisbereinigten Umsätze im hessischen Gastgewerbe um 40,0 Prozent.

Beherbergung
Die preisbereinigten Umsätze waren in der Beherbergung nur halb so hoch wie im Juli 2019 (minus 49,8 Prozent). Besonders Hotels, Gasthöfe und Pensionen mussten einen Rückgang um 50,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat hinnehmen.

Gastronomie
In der hessischen Gastronomie nahm der preisbereinigte Umsatz im Vergleich zu Juli 2019 um 34,8 Prozent ab. Am stärksten sanken die Umsätze bei den hessischen Caterern und sonstigen Verpflegungsdienstleistern wie Kantinen: Sie brachen um 59,1 Prozent ein.

Beschäftigung

Die Zahl der im hessischen Gastgewerbe tätigen Personen reduzierte sich im Juli 2020 gegenüber Juli 2019 um 17,5 Prozent. Dabei sank die Zahl der Vollzeitbeschäftigten um 7,9 Prozent, die der Teilzeitbeschäftigten um 24,1 Prozent.

Entwicklung in den letzten Monaten

Seit Mai 2020 stiegen die Umsätze im Gastgewerbe stetig, lagen jedoch jeweils nach wie vor unter dem Vorjahresniveau. Coronabedingte Einschränkungen insbesondere in den Monaten März und April hatten bisher großen Einfluss auf das Gastgewerbe und seine Umsätze in diesem Jahr.

Hinweis: Die Gastgewerbestatistik ist eine Stichprobenerhebung. Alle monatlich befragten Unternehmen der Stichprobe haben einen Jahresumsatz von mindestens 150 000 Euro. (HSL)