Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.04.2020

Werbung
Werbung

U- und Straßenbahnen: VGF sperrt Bereich hinter den Fahrerkabinen ab

von Ilse Romahn

(26.03.2020) Analog zu der Absperrung der vordersten Tür in Frankfurter Bussen, mit denen ein Sicherheitsabstand zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal hergestellt werden soll, sperrt die VGF von Mittwoch, 25. März, auch in ihren U- und Straßenbahnen den Bereich hinter den Fahrerkabinen für Fahrgäste.

Für die Fahrzeug-Typen, die die VGF einsetzt, bedeutet das:

• R-Wagen (Straßenbahn): Absperrung der ersten Tür
• S-Wagen (Straßenbahn): Absperrung der zwei Zweier-Sitzgruppen hinter der Kabine, die somit entfallen
• U4- und U5-Wagen (U-Bahnen): Absperrung der zwei Vierer-Sitzgruppen zwischen vorderster Tür und Fahrerkabine, die ebenfalls entfallen.

Die VGF möchte damit dazu beitragen, dass Abstand auch in ihren Fahrzeugen eingehalten werden kann. Neben der Gesundheit der Fahrgäste steht dabei die des Fahrpersonals im Mittelpunkt. Nur mit gesunden Bediensteten kann der Betrieb auf Dauer aufrecht gehalten werden. (ffm)