Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.11.2022

Werbung

Trotz dezimierten Kaders ist Zeilsheim erfolgreich

RSV Weyer – SV 1919 Zeilsheim 1:2 (1:2)

von SV Zeilsheim

(21.11.2022)  Ein einziger Auswechselspieler war den Zeilsheimern im Spiel der Verbandsliga-Mitte noch geblieben. Krankheits- und Verletzungsbedingt fehlten dem SV 13 Spieler. „Lediglich“ Ersatzkeeper Josip Galic konnte sich auf die Ersatzbank setzen.

Niklas Dillitz gelang der Siegtreffer
Foto: Peter Strauch
***

Nach 3 Minuten musste der SV den ersten Nackenschlag hinnehmen. Die Gastgeber gingen durch Dennis Dietrich in Führung. Doch der SV Zeilsheim ließ sich durch die Führung nicht eindrucken. Spielerisch ihrem Gegner klar überlegen, verlegte sich das Spiel in die Hälfte Weyers. Dann tankte sich Andre Schneider auf der linken Seite durch und flankte auf Leon Wronski, der am zweiten Pfosten wenig Mühe hatte den Ausgleich (21.) zu erzielen. Das gab der Mannschaft von Trainer Martin Max Auftrieb und nur wenig später brachte Niklas Dillitz seinen SV mit einem Schuss aus 18 m verdient mit 2:1 Führung. Weyer hatte außer Kampf nicht viel entgegen zu setzen. Der SVZ diktierte auch in der Folgezeit das Spielgeschehen und hätte in der 2. Halbzeit des Öfteren nachlegen können. Reihenweise wurde gute Chancen durch Samed Gürsoy (65.), Ilias Mouktader (69.) und Marijan Petrovic (72.) vergeben. So blieb die Partie bis zum Schluss spannend. Wirklich gefährlich wurde Weyer allerdings nicht mehr. Als Tabellenvierter empfängt der SV am kommenden Sonntag, 27.11.2022 um 15:30 Uhr die SG Walluf an der heimischen Lenzenbergstraße. So spielte der SV: Marvin Vester, Andre Schneider, Furkan Türksoy, Ferithan Yumak, Leon Wronski, Ilias Mouktader, Niklas Dillitz, Edmond Latifi (85. Josip Galic), Patryk Kuras, Marijan Pertrovic, Abdussamed Gürsoy. Schiedsrichter: Tim Wiesner (Heddernheim).